Schleswig-Holstein - Lübeck

Schleswig-Holstein – Land zwischen den Meeren

Zwischen Dünen, Watt, Badestrand und Hansestädten

Das nördlichste deutsche Bundesland ist reich an Kontrasten und bietet zwischen den Stränden der Ostseeküste, schmucken Hansestädten und dem wildromantischen Wattenmeer die besten Voraussetzungen für einen erlebnisreichen und aktiven Urlaubsaufenthalt.

Der Städtetourismus in Schleswig-Holstein konzentriert sich in Lübeck. Die „Königin der Hanse“ ist reich an Kunstschätzen. Einem nostalgischen Kleinod gleicht die von Wasser umschlossene Altstadt. Den westlichen Zugang zum historischen Stadtkern bildet das doppeltürmige Holstentor, eines der Wahrzeichen Schleswig-Holsteins. Das Bauwerk beherbergt ein stadtgeschichtliches Museum. Die Lübecker Marienkirche stand Pate für zahlreiche gotische Backsteinkirchen in Norddeutschland. In der Mengstraße lohnt das Buddenbrookhaus den Besuch. Das Patrizierhaus aus dem 16. Jahrhundert wurde einst von der Familie Thomas Manns bewohnt, welcher mit seinem weltberühmte Roman „Die Buddenbrooks“ der Hansestadt ein literarisches Denkmal setzte. Bei einem Stadtrundgang sollte die Verkostung des seit dem 16. Jahrhundert in Lübeck hergestellten Marzipans nicht versäumt werden.

Im Stadtteil Travemünde lädt die schönste Strandpromenade Deutschlands zum Bummeln ein. Am Skandinavienkai legen die Fährschiffe in die europäischen Küstenstädte ab. Das nahe Bad Segeberg ist auf Grund der Karl-May-Festspiele in aller Munde. Jährlich sind vor der eindrucksvollen Naturkulisse renommierte Schauspieler in der Rolle der Westernhelden zu erleben. In den Seebädern Kellenhusen und Scharbeutz befinden sich herrliche Badestrände und moderne Kureinrichtungen. Flensburg genießt Bedeutung als nördlichste deutsche Hafenstadt. Weithin bekannt als Standort der Verkehrssünderkartei hat Flensburg jedoch noch weit mehr zu bieten. Die Altstadt ist reizvoll an der Flensburger Förde gelegen und verfügt über schmucke Handelshöfe und Patrizierhäuser. Das Schiffahrtsmuseum und der Museumshafen verdeutlichen Flensburgs Bedeutung als Hafenstadt. Ein Schmuckstück nordischer Renaissance stellt das südöstlich gelegene Wasserschloss Glücksburg dar.

Schleswig-Holstein - Glücksburg - Wasserschloss
Schleswig-Holstein – Glücksburg – Wasserschloss© panthermedia.net / Tuck

„Moin, Moin“ heißen die Friesen ihre Gäste willkommen. Nordfriesland beeindruckt mit einer facettenreichen Küstenlandschaft. Zwischen Deichen und Dünen genießen Urlauber Ruhe und Erholung fernab des Massentourismus. Das Reizklima der Nordsee macht Ferien in Schleswig-Holstein zu einem wahren Gesundbrunnen. Die Region ist als “Land des Schimmelreiters” bekannt. Die Erinnerung an den Heimatdichter Theodor Storm blieb in Husum lebendig. Eine weitere Attraktion besitzt das charmante Städtchen Büsum mit der Erlebniswelt „Blanker Hans“. Hier können Touristen Zeuge der Sturmflut werden, welche Büsums Küste im Jahre 1962 heimsuchte. Brücken und Kanäle prägen das Bild von Friedrichstadt.

Schleswig-Holstein - St. Peter Ording
Schleswig-Holstein – St. Peter Ording© panthermedia.net / Sarnade

Eine Grachtenfahrt sorgt für holländisches Flair. Zu den beliebtesten Zielen von Wassersportlern zählt Sankt Peter-Ording. Das Feriendomizil besitzt einen zwölf Kilometer langen Sandstrand. Charakteristisch sind die vor mehr als einhundert Jahren hier erstmals aufgestellten Pfahlbauten. Nicht nur Technikinteressierte sollten das Eidersperrwerk besuchen. Die imposante Anlage schützt seit mehr als 30 Jahren die Region vor den Nordseefluten. Auf der Eiderstedter Halbinsel lassen sich besonders idyllische Ferien verbringen. Das Bild bestimmen stattliche Bauernhöfe, welche Haubarge genannt werden. Die besten Krabbenbrötchen im Norden werden im idyllischen Fischereihafen von Büsum verkauft.

Die Gemeinde Niebüll ist als Ausgangspunkt für einen Besuch auf der Ferieninsel Sylt bekannt. Hier besteigen Touristen den Autoreisezug, welcher den Hindenburgdamm überquert und im mondänen Seebad Westerland Station macht. Der noble Ferienort bietet alle Annehmlichkeiten des modernen Tourismus. Die elegante Kurpromenade gibt den Blick frei auf den breiten Sandstrand. Das Spielkasino und das Freizeitbad „Sylter Welle“ sind ganzjährig gut besucht.

Schleswig-Holstein - Insel Amrum
Schleswig-Holstein – Insel Amrum© panthermedia.net / alha3

Die größte der Nordfriesischen Inseln lässt sich entlang der 18 Kilometer langen Inselstraße durchqueren. Dabei passiert man die hübschen Reetdachhäuser von Kampen oder das eindrucksvolle Rote Kliff. Von List legen Fähren zur dänischen Insel Rømø ab. Besonders idyllisch gestalten sich Urlaubstage auf Amrum. Am breiten Kniepsand oder bei Wattwanderungen zur Nachbarinsel Föhr, wo der Friesendom in Nieblum oder das Friesen-Museum in Wyk spannende Geschichten über die beliebte Ferienregion erzählen, erleben Urlauber die ganze Faszination des Bundeslandes.

Schleswig-Holstein-Karte
Schleswig-Holstein-Karte© ferienwohnungen.de

Weitere Informationen zum Urlaub in Schleswig-Holstein

278

3 Gedanken zu “Schleswig-Holstein – Land zwischen den Meeren

  1. Die Gegend ist sehr schön und zu empfehlen , war schon einige Male dort. ZB.Die Stadt Lübeck- Marzipan – Museum in Lübeck – Hafen – die gesamte Ostseeküste – usw.

  2. Hallo fewo.de,
    da fehlt bei den Städten auf der SH-Karte doch Plön. Diese Kreisstadt in der Holsteinischen Schweiz hat immerhin schon fast 800 Jahre die Stadtrechte. Also bitte nicht unterschlagen.
    Herzliche Grüße
    Eckhard F. Eisenack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.