Die Landschaft in Angeln

Die Landschaft Angeln

Von der Flensburger Förde zur Schlei

Angeln ist der Name für einen hügeligen Landesteil im äußersten Nordosten von Schleswig-Holstein. Angeln liegt zwischen den Städten Flensburg, Kappeln und Schleswig und wird im Norden durch die Flensburger Förde, im Süden durch die Schlei und im Westen durch den „Ochsenweg“ (die heutige Bundesautobahn A7) begrenzt.

Die hügelige Landschaft in Angeln mit ihren kurvenreichen Straßen wird häufig durch kleinere Buchenwälder unterbrochen. Sehr typisch für das Landschaftsbild sind die zahlreichen kleinen Felder, die durch Knicks, den wallartigen Baum- und Strauchhecken, voneinander getrennt sind und die Rapsblüte Mitte bis Ende Mai. Geformt wurde die hügelige Endmoränenlandschaft Angelns durch die Gletscher der letzten Eiszeit, die noch vor 10.000-15.000 Jahren bis an die heutige Ostseeküste von Schleswig-Holstein reichten.

Diese besondere Landschaftsform sowie die Wasserflächen von Ostsee, Flensburger Förde und Schlei im Norden, Osten und Süden verleihen der Gegend seinen idyllischen Reiz. Es lassen sich hier kleine Orte direkt an der Steilküste der Flensburger Förde und weitläufige Strände an der Ostseeküste genau so wie malerische Bauerndörfer und Gutshöfe im Landesinneren finden. Überall warten ruhige, abgeschiedene Plätze und Orte auf Besucher und Erholungssuchende.

Landschaft Angeln - Ostseestrand
Landschaft Angeln – Ostseestrand© ferienwohnungen.de

Da wäre zum Beispiel Arnis, die kleinste Stadt Deutschlands. Arnis hat gerade einmal 300 Einwohner und liegt auf einer kleinen Insel in der Schlei. Arnis hat seit 1934 die Stadtrechte und ist mit seinem idyllischen Stadtbild auf jeden Fall einen Besuch wert. Ungleich größer aber nicht weniger gemütlich und verträumt kommt die Stadt Kappeln daher. Der Fischerei- und Erholungsort liegt ebenfalls direkt an der Schlei und bietet neben einer beschaulichen Innenstadt, einem Sportboothafen und seiner berühmten Klappbrücke über die Schlei auch den letzten Heringszaun Europas.

Besonders geruhsam und historisch geht es aber im Landschaftsmuseum Angeln in Unewatt zu. In dem historischen, bewohnten Ortskern des kleinen Dorfes Unewatt gibt es rekonstruierte Höfe, historische landwirtschaftliche Gebäude, eine renovierte Windmühle und diverse Ausstellungen zum Thema handwerklich-agrarische Lebenswelt in vergangenen Zeiten. Das Ganze liegt unmittelbar an einem für Angeln typischen Naturschutzgebiet, dem renaturierten Flusslauf „Tal der Langballigau“. Unweit von Unewatt liegt der Scheersberg, mit 71 m die höchste Erhebung Angelns. Anstelle eines alten Hügelgrabes findet man heute auf ihm einen der zahlreichen Bismarcktürme Deutschlands, der 1903 fertiggestellt wurde. Von der Plattform des Turmes aus bietet sich bei gutem Wetter ein fantastischer Ausblick über das nördliche Angeln und die Flensburger Förde bis weit nach Dänemark.

Landschaftsmuseum Angeln in Unewatt
Landschaftsmuseum Angeln in Unewatt© ferienwohnungen.de

Angeln hat durch das Fernsehen auch schon weit über seine Grenzen hinaus Berühmtheit in ganz Deutschland erlangt. In dem kleinen Ort Lindaunis an der Schlei, in Kappeln und in vielen anderen Orten in und um Angeln wurde die beliebte ZDF-Fernsehserie „Der Landarzt“ gedreht. Man kann die Drehorte an vielen Stellen in der hügeligen Landschaft Angelns wiederfinden.

Landschaft Angeln - Karte
Landschaft Angeln – Karte© ferienwohnungen.de

Doch nicht nur Beschauliches hat Angeln zu bieten. Auch für die Jüngeren und die Aktiven gibt es einiges zu entdecken. So zum Beispiel den bekannten Familien-Freizeitpark „Tolk-Schau“ mitten in Angeln. Auf 300.000 qm wird dort so viel Spiel, Spaß und Spannung angeboten, dass ein Tag häufig nicht reicht, um alles ausprobieren und sehen zu können. Auch Sportbegeisterte kommen in Angeln nicht zu kurz. Neben den zahlreichen Möglichkeiten für alle Formen des klassischen Wassersports finden hier auch das ganze Jahr über Lauf- und Ausdauersportveranstaltungen statt. Beispielhaft hierfür sei nur der Triathlon-Wettkampf „Ostseeman“ in Glücksburg genannt. Egal, ob Segelregatta oder ein Triathlon in der Ironman-Distanz, alles kann als Zuschauer oder Sportler erlebt werden.

Mehr Informationen für Deinen Urlaub in der schönen Landschaft Angeln

325

2 Gedanken zu “Die Landschaft Angeln

  1. Als einen einzigen „großen Garten“ hat der Angelner Chronist Hans Nicolai Andreas Jensen die Landschaft Angeln beschrieben. Angeln ist aber nicht nur landschaftlich wunderschön gelegen, sondern hat auch eine reiche, bewegte Geschichte, die kennen zu lernen sich lohnt. In aller Welt bekannt ist die Auswanderung der „Angeln“ nach dem heutigen England im 5. Jahrhundert n. Chr..

    1. Dem kann ich nur zustimmen. Vermutlich besiedelten Angeln und Sachsen gleichzeitig die britische Insel. Daher auch heute noch die Bezeichnung „Angelsachsen“ bzw. „angelsächsische Kultur“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.