Schlei

Am Ostseefjord Schlei

Idyllische Wasserstraße mit Tradition

Bei einem Urlaub an der Schlei ist man mitten auf dem Land und im Handumdrehen auch am Meer. Das idyllische Gewässer spielte einst als „Grenzfluss“ eine bedeutende Rolle und ist auch heute noch Schauplatz mittelalterlicher Traditionen.

Lage des Meeresarmes

Auf dem etwa 40 Kilometer langen Weg von Schleswig bis zur Ostsee schlängelt sich die Schlei durch das Land und berührt dabei viele bekannte Urlaubsorte. Die Schlei sieht zwar aus wie ein Fluss, ist jedoch eine Förde, also eine weit ins Festland hineinreichende langgestreckte Meeresbucht. Als Urlaubsregion ist die Schlei bei Jung und Alt gleichermaßen beliebt, denn die Attraktionen dieser Gegend reichen von wunderschönen Naturlandschaften über malerische Orte bis hin zu abwechslungsreichen Vergnügungsparks.

Schlei-Karte
Schlei-Karte© ferienwohnungen.de

Freizeitaktivitäten

Und selbstverständlich spielt der Wassersport die Hauptrolle an der Schlei. Hier tummeln sich Surfer, Segler, Seekajakfahrer, Motorbootkapitäne und Sportfischer, die während der Sommermonate Gesellschaft von Badefröschen und Sonnenanbetern erhalten. Doch nicht nur Wasserbegeisterte fühlen sich an der Schlei wohl, auch Wanderer können unter einem vielfältigen Angebot von schönen Routen wählen, auf denen sich die Gegend hervorragend erkunden lässt. Golf- und Tennisplätze sind in dieser Urlaubsregion ebenso vorhanden wie Reitgelegenheiten. Auch Radler finden hervorragend ausgeschilderter Radwege entlang der Schlei, die von einem idyllischen Ort zum anderen führen und dabei so manche historische Sehenswürdigkeit berühren.

Angeln in geschichtsträchtiger Umgebung

Heute zeigt sich die Schlei malerisch und beschaulich, doch war sie im Mittelalter eine wichtige Wasserstraße, die von den Wikingern genutzt wurde um ihren Hafen Haithabu zu erreichen. Die Förde fungierte auch als Grenze zwischen den im Norden lebenden Volksstämmen Jüten und Angeln sowie den im Süden ansässigen Sachsen und Holsten. Hobbyfischer schätzen das fischreiche Gewässer, in dem sich Heringe, Aale, Barsche, Hechte und sogar Lachse tummeln. Von ihrer romantischen Seite zeigt sich die Urlaubsregion in den so genannten Schleidörfern. Die landestypischen Bauernhöfe bieten auch zahlreiche Urlaubsquartiere an, in denen man die Ursprünglichkeit dieser Region in vollen Zügen genießen kann.

Schleifähre bei Arnis
Schleifähre bei Arnis© panthermedia.net / Augustin

Geschäftiges Leben herrscht dagegen in Schleswig, der ältesten Stadt von Schleswig-Holstein. Das reizvolle Städtchen begeistert seine Besucher mit hochrangigen Sehenswürdigkeiten wie den Dom, das Präsidentenkloster und die alte Fischersiedlung Holm. Im nahe gelegenen Haithabu trifft man auf uralte Wikingerkultur, die im ebenfalls hier ansässigen Museum sehr anschaulich dokumentiert wird.

Schlei - Klappbrücke Kappeln
Schlei – Klappbrücke Kappeln© panthermedia.net / Armin Opherden

Wer gerne Hering isst, sollte sich ein Abstecher nach Kappeln an der Schlei nicht entgehen lassen. Dort wird der köstliche Fisch noch mit den traditionellen Heringszäunen aus dem 15. Jahrhundert gefangen. Besonders in der Zeit um Christi Himmelfahrt steht die Delikatesse aus dem Meer hoch im Kurs, die zu den jährlichen Heringstagen zahlreiche Feinschmecker anlockt.

Weitere Informationen zum Urlaub an der Schlei

56

3 Gedanken zu “Am Ostseefjord Schlei

  1. Kappeln und die Schlei sind als Ausflugsziele einfach zu empfehlen. Kappeln ist eine kleine, besonders gemütliche Stadt in der man gerne bummelt.
    Und die Schlei verbindet maritimes Flair mit den Reizen der Landschaften Angeln und Schwansen …
    In Schleswig und Haithabu an der Schlei erwarten einen vor allen Dingen historische und kulturelle Highlights!

  2. Guten Tag, so schön die Schlei und ihre Umgebung auch
    sind, die Preise für Ferienwohnungen sind reine Raffgier.
    Dann noch Bearbeitubgsgebühren und dergleichen.
    So müssen wir auf einen „Schleiurlaub“ leider
    verzichten.

    M.f.G
    J. Rubrecht

    1. Wenn ich mir die Objekte an der Schlei ansehe, kannn ich dort ab 30 EUR/Nacht in der Hauptsaison übernachten. Ich sehe darin nichts Ungewöhnliches.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.