An der Kongeå (Königsau)

Der Wanderweg Kongeåstien in Dänemark

Auf dem Weg in die Geschichte

Abseits der bekannten Strände an Nordsee und Ostsee bietet die Mitte von Dänemark ebenfalls einige reizvolle Plätzchen zum Verweilen, Wandern in Dänemark, Fischen oder Erkunden.

Ein besonders anregender Ort dafür ist der „Kongeåstien“, ein Wanderpfad entlang des wenige Meter breiten Flüsschens Kongeå (Königsau).

Die Kongeå entspringt bei Kolding im Osten von Dänemark und fließt quer durch Südjütland bis sie nördlich von Ribe an der Westküste von Dänemark in die Nordsee mündet.

Die alte Grenze

Der Wanderweg entlang der Kongeå führt direkt in die dänische Geschichte. Denn hier verlief zwischen 1864 und 1920 die Grenze zwischen den Königreichen Preußen und Dänemark. Und über Jahrhunderte bildete das Flüsschen die Grenze zwischen den Regionen Sønderjylland und Nørrejylland bzw. dem Herzogtum Schleswig als Lehnsgebiet Dänemarks und dem eigentlichen Königreich Dänemark. Hier kannst Du die Geschichte sehen, hören, riechen und spüren.

Der Weg entlang am Ufer des Wanderweg Kongeåstien ist etwa 67 km lang und bestens ausgeschildert. Rasch wechseln schilfig-moorige Abschnitte (festes Schuhwerk nicht vergessen!) mit hügeligen Wiesen ab. Die Waldstücke erfreuen in der Sommerhitze mit ihrem Schatten und nicht selten lassen sich köstliche Himbeeren und andere Früchte am Wegesrand pflücken.

Entspannung und Erlebnisse

Folge dem markierten Trampelpfad, lausche dem Gesang der Vögel, bewundere die Vielfalt der Flora, verweile in der Landschaft und genieße die Ruhe in dem naturgeschützten Flusstal. Erlebe, wie die Landschaft sich verändert, wenn der Fluss durch die Marsch verläuft, um schließlich am Kongeå-Siel in den Nationalpark Wattenmeer zu münden. Nimm dir Zeit, um die interessanten Geschichten über das Schicksal und Leben auf beiden Seiten der Kongeå während vieler Generationen zu entdecken.

Auf dem Kongeå-Wanderweg
Auf dem Kongeå-Wanderweg© ferienwohnungen.de

Wandern in Dänemark

Der 67 Kilometer lange Kongeå-Wanderweg kann aber auch in kleineren Abschnitt genossen werden. Außerdem bieten sich vielfältige Möglichkeiten für weitere Erlebnisse abseits des Weges.

So lassen sich weite Strecken am Wanderweg Kongeåstien auch per Kanu zurücklegen. Dazu gibt es Rast- und Anlegeplätze, auf denen teilweise auch abenteuerliche Übernachtungen in einfachen, offenen Holzhütten (Shelter) möglich sind. Diese Unterkünfte bieten wenig Komfort, aber eben viel Abenteuer! Zum Glück findest du in der Umgebung aber auch Ferienwohnungen, Hotels oder klassische dänische Ferienhäuser.

Shelter am Kongeåstien
Shelter am Kongeåstien© ferienwohnungen.de

Sehenswert ist auch die alte Wassermühle „Knagmølle“ bei Rødding an der Kongeå  mit ihrer bewegten Geschichte als Getreide- und Knochenmühle. Unerwartet triffst du als Wanderer auf den Vejen Fodbolgolf-Verein. Hier findet sich für dich ein schöner Rastplatz und für den Sportler ein Betätigungsfeld.

Wandern in Dänemark - Die Knagmølle an der Kongeå
Die Knagmølle an der Kongeå© ferienwohnungen.de

Nimmst du dir als Wanderer viel Zeit, wirst du belohnt durch zahlreiche kleine und große Entdeckungen. Der Wanderpfad ist im Internet sehr gut dokumentiert und bebildert.

Linktipps

Webseite des Kongeå-Wanderweg
Ferienhäuser & Ferienwohnungen in Südjütland

40

2 Gedanken zu “Der Wanderweg Kongeåstien in Dänemark

    1. Die Verzeichnisse für Shelter im Internet sind leider nicht sehr vollständig und aktuell. Am ehesten lassen sich Shelter – indirekt – über die dänisch sprachige Seite http://naturstyrelsen.dk/naturoplevelser/overnatning/shelters/ finden. Dort sind aber vor allem die kostenlosen „Primitiv-Campingplätze“ gelistet. Also – ich kann den Artikel – aus eigener Wander-Erfahrung! – voll bestätigen: Die Umgebung um die Kongeå bietet sowohl „Abenteuer“, als auch Begegnungen mit interessanten, sportlichen Urlaubern, die zu Fuß, auf dem Wasser oder mit dem Rad unterwegs sind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.