Der Urlaubär beobachtet die Rettungsdemonstrationen

Der Urlaubär auf dem „Tag der Seenotretter“

DGzRS-Station Langballigau stellt ihre Arbeit der Öffentlichkeit vor


Notice: Undefined variable: id in /var/www/urlaubaer.ferienwohnungen.de/wp-content/themes/urlaubaer-theme/inc/extras.php on line 315

Notice: Undefined variable: align in /var/www/urlaubaer.ferienwohnungen.de/wp-content/themes/urlaubaer-theme/inc/extras.php on line 324

Notice: Undefined variable: id in /var/www/urlaubaer.ferienwohnungen.de/wp-content/themes/urlaubaer-theme/inc/extras.php on line 324

Am Nachmittag des vergangenen Sonntags machte sich der Urlaubär auf den Weg an den Strand von Langballigau. Hier – direkt an der Flensburger Förde – wollte er mal wieder einen schönen großen Eisbecher verputzen. Denn er wusste, dass es hier leckeres Eis gab. Und das kann man sogar direkt am Strand, mit Blick auf die Ostsee, genießen.

Bei seiner Ankunft staunte er nicht schlecht als er merkte, dass auch sehr viele andere Ausflügler und Urlauber diese Idee hatten … Denn an diesem Sonntag fand auf den Stationen der DGzRS (Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger) an Nord- und Ostsee der alljährliche „Tag der Seenotretter“ statt. Immer am letzten Juli-Sonntag stellen die Seenotretter dann ihre mitunter gefahrvolle Arbeit interessierten Menschen vor.

So auch hier auf der DGzRS-Station Langballigau, deren Revier die Flensburger Förde ebenso wie die süddänische Inselwelt rund um Sønderborg ist. Es wurde ein abwechslungsreiches Programm mit Open Ship, Rettungsdemonstrationen, Mitfahrten auf dem örtlichen Seenotrettungsboot „Werner Kunze“ und weiteres geboten. Auch ein Rettungshubschrauber und ein 20 Meter Seenotrettungskreuzer aus Dänemark waren aus diesem Anlass zu Gast im Hafen.

Gleich darf auch der Urlaubär mitfahren ...
Gleich darf auch der Urlaubär mitfahren …© ferienwohnungen.de

Der Urlaubär war begeistert von der Technik, die bei den Rettungsdemonstrationen zum Einsatz kam. Besonders hatten es ihm die schnellen Rettungsschiffe und Schlauchboote angetan, die auch Menschen aus dem Wasser retteten. Darum stellte er sich auch brav in die Schlange der Besucher, die einmal mit dem schnellen Rettungsschiff mitfahren wollten. Doch je näher der Urlaubär der Gelegenheit zum Mitfahren kam, umso unsicherer wurde er … Kurz bevor auch er an Bord gehen durfte entschied er sich dann doch für ein paar Kugeln Eis im Becher …!

Der Urlaubär geht lieber ein Eis essen
Der Urlaubär geht lieber ein Eis essen© ferienwohnungen.de

Auf dem Weg zurück nach Hause, am Strand entlang, nahm sich der Urlaubär aber fest vor: das nächste Mal würde er auf jeden Fall mit dem Rettungsboot mitfahren!
Dabei schaute er versonnen in Richtung des Strandes von Westerholz und überlegte, ob es dort nicht auch Eis oder Kuchen zu essen gab …

Der Urlaubär auf dem Weg nach Westerholz
Der Urlaubär auf dem Weg nach Westerholz© ferienwohnungen.de

Linktipps vom Urlaubär

Der Urlaubär
Bist du auch beim „Tag der Seenotretter“ gewesen? Wenn ja, was hast Du erlebt?
Der Urlaubär

21

Ein Gedanke zu “Der Urlaubär auf dem „Tag der Seenotretter“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.