Wasserschloss Glücksburg

Glück und Frieden auf nordisch

Urlaub in Glücksburg an der Ostsee

Wer die Fernsehserie „Der Fürst und das Mädchen“ gesehen hat, dem wird das  märchenhaft schöne, weiße Wasserschloss mit den roten Dächern und den vier stolzen Seitentürmen aufgefallen sein. Das Renaissanceschloss gehört zu den größten kulturellen Anziehungspunkten Schleswig-Holsteins und gilt als Wiege der europäischen Königshäuser.

Seinen Namen Glücksburg erhielt das Schloss nach dem Wahlspruch des Bauherrn Herzog Johann von Schleswig-Holstein-Sonderburg: „Gott gebe Glück mit Frieden“. Kein Wunder, dass dieses romantische Schloss mit seiner barocken Kapelle, seinen prachtvollen Sälen und dem grünen Park als Standesamt und Ort für Hochzeits- und andere Feierlichkeiten äußerst beliebt ist.

Lage von Glücksburg an der Flensburger Förde in Schleswig-Holstein
Lage von Glücksburg an der Flensburger Förde in Schleswig-Holstein© ferienwohnungen.de

Die Stadt Glücksburg

Die gleichnamige Stadt zum Schloss ist die nördlichste Stadt auf dem deutschen Festland. Sie liegt an der Flensburger Förde, dem 37 km langen Ostseefjord zwischen Schleswig-Holstein und Dänemark. Hier lässt sich ein entspannter Ostseeurlaub mit Sonne, Strand und Meer in gemütlich-nordischen Ferienwohnungen oder Ferienhäusern mit direktem Blick auf Dänemark verbringen. Die gastfreundlichen Glücksburger heißen Sie mit einem herzlichen Moin Moin willkommen. Zu der Stadt Glücksburg gehören die Ortsteile Holnis, Schausende, Bockholm, Ulstrupfeld, Sandwig, Rüdeheck, Bremsberg und Meierwik, wo das Flottenkommando der Marine ansässig ist. Mehrere attraktive Strände werden dem Besucher in der nächsten Umgebung geboten: der gepflegte Kurstrand mit Strandkörben direkt im Zentrum des Ostseebades, der Strand von Solitüde mit modernen Kinderspielgeräten, BeachVolleyball und Grillplätzen und die weißen Strände (auch FKK) im Naturschutzgebiet der Halbinsel Holnis, die sich nordöstlich von Glücksburg erstreckt.

Nördlichster Festlandpunkt Deutschlands

Die Spitze von Holnis ist der nördlichste Festlandpunkt Deutschlands. Auf der Halbinsel findet man eine Steilküste und eine Salzwiese mit einer großen Brutkolonie für Seevögel sowie die Glücksburger Ortsteile Bockholm, Drei, Kobbellück und Schausende. Neben der Beobachtung seltener Vogelarten lässt sich von hier aus die in die offene Ostsee mündende Außenförde mit ihren herrlichen Naturstränden und urigen Küstenorten wie Bockholmwik, Langballigau und Habernis bis hin zur Geltinger Bucht erkunden. Unzählige Routen führen den Wanderer oder Radfahrer durch die traumhafte, von den Gletschern geprägte hügelige Landschaft aus blühenden Feldern, Wäldern und Stränden entlang der Förde. Über Glücksburg verläuft auch der mehr als 450 km lange Ostseeküstenradweg von Flensburg bis Lübeck.

Wassersport

Wer den Küstenstreifen lieber vom Wasser aus bewundern möchte, sollte eine Förde-Tour mit einem Ausflugsdampfer unternehmen oder gleich selbst mit einem Segelboot in das international bekannte und beliebte Segelrevier starten. Dass die Segelei in Glücksburg Tradition hat, beweist die dort beheimatete Hanseatische Yachtschule, die als größte und älteste Segelschule Deutschlands berühmt ist. Aber auch andere Wassersportler wie Windsurfer, Kitesurfer, Kanufahrer und Taucher finden entlang der Innen- und Außenförde ideale Spots und Bedingungen zur Ausübung ihrer Hobbys.

Angeln

Auf den etwas ruhigeren Glücksburg-Urlauber mit Jagdtrieb wartet zudem ein wahres Angelparadies. Die in Anglerkreisen für Ihren Fischreichtum bekannte Flensburger Förde ist ein erstklassiges Meerforellengewässer (Habernis). Dorsche und Hornhechte werden hier ebenfalls gefangen, und wenn die Heringe im Frühjahr in die Förde ziehen, kommen die Angler von nah und fern.

Sport

Passionierte Golfer sind mit einem Urlaub in Glücksburg nicht weniger gut beraten. Der Förde-Golf-Club auf dem so genannten „Bockholmer Hochplateau“ direkt am Wasser bietet beim Abschlag einen traumhaft erhabenen Blick über die Flensburger Förde.
Internationales Flair bringt der Ostseeman Triathlon nach Glücksburg. Mehr als 1000 Athleten kämpfen hier alljährlich im August um den begehrten Titel. Der Ostseeman ist ein Langtriathlon über die IronMan-Distanz und deutschlandweit der einzige, dessen Schwimmstrecke im offenen Meer verläuft. Der Massenstart im offenen Meer ist jedes Jahr wieder für Zuschauer und Athleten ein faszinierendes Erlebnis.

Glücksburg - Sonnenuntergang am Strand
Glücksburg – Sonnenuntergang am Strand© ferienwohnungen.de

Unternehmungen in Glücksburg

Wenn in Glücksburg einmal nicht die Sonne scheinen sollte und das Bad in der Förde ausfällt, kommt dennoch keine Langeweile auf. Etliche Museen, interessante kulturelle Orte und spannende Ausflugsziele sorgen für einen abwechslungsreichen Urlaub. Gleich vor Ort in Glücksburg lockt das neue, erst 2007 eröffnete Erlebnisbad und Wellnesszentrum Fördeland-Therme die Bade- und Wellnessfans mit Innentherme, beheiztem Außenbecken und Saunawelt. Für die, die gerne in die Sterne gucken, liegt auf einem Hügel direkt an der Förde das Menke-Planetarium, das 70 Besuchern Platz bietet, und gleich nebenan die Menke-Sternwarte. Im Planetarium finden regelmäßig Vorführungen und Veranstaltungen für kleine und große Astronomen statt.

Ebenfalls in Glücksburg beheimatet ist Deutschlands erster Energie-Erlebnispark. Der Powerpark artefact bietet 30 Erlebnisstationen zu dem Thema Energiegewinnung und alternative Energien rund um Kohle, Sonne, Wind und Wasser – „eine Watt-Wanderung der besonderen Art“. Deutschlands größte Sammlung Englischer Rosen kann dagegen gleich neben dem Schloss bewundert werden. Das Rosarium wurde 1991 in einem ehemaligen Teil des Schlossparks eröffnet und beherbergt auf ca. 1 Hektar Fläche insgesamt über 500 Rosensorten.

Freizeitmöglichkeiten in der Umgebung

In der näheren Umgebung von Glücksburg locken der Freizeitpark „Tolk-Schau“ und der Indoor-Spielpark SUM SUM mit ihren Angeboten, und das Science-Center „Phänomenta“ in Flensburg, das Landschaftsmuseum in Unewatt und nicht zuletzt das bekannte Wikingermuseum Haithabu bei Schleswig lohnen immer einen Besuch.
Falls dennoch mehr Bedarf an Freizeitattraktionen besteht, warten auf dänischer Seite noch genügend Ausflugsziele auf Ihren Besuch: das „Legoland“ in Billund, malerische Hafenstädte wie Sønderborg und Gråsten oder die nur eine gute Stunde Autofahrt entfernte Nordsee-Insel Rømø mit ihren weiten befahrbaren Stränden.

Ob das reichhaltige Angebot an Attraktionen wahrgenommen oder lieber der Strand vor Ort unsicher gemacht wird – das Glück wird dem Urlauber in Glücksburg immer sicher sein!

Weiterführende Links

196

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.