Ständiger Ausblick beim Wandern auf und über Holnis

Die Halbinsel Holnis

Paradies für Naturfreunde und Wasserratten in der Flensburger Förde

Zusammen mit dem Urlaubär habe ich im Sommer Holnis besucht und wir haben dabei einige der vielen empfehlenswerten Ziele auf der Landzunge für Euch erkundet.

Mit dem Urlaubär auf dem Weg nach Holnis
Mit dem Urlaubär auf dem Weg nach Holnis© ferienwohnungen.de

Doch der Reihe nach: Holnis ist eine Halbinsel und liegt ca. 17 Kilometer nordöstlich von Flensburg. Sie ragt in die Flensburger Förde hinaus und gilt als die nördlichste Festlandspitze Deutschlands. Die Landspitze trennt die Flensburger Innenförde von der Außenförde, die einen Zugang zur offenen Ostsee hat.

Karte der Halbinsel Holnis
Karte der Halbinsel Holnis© ferienwohnungen.de

Hier, auf der Halbinsel, finden fast alle Menschen, die sich gerne draußen aufhalten einen schönen Zeitvertreib. An heißen Tagen finden Badegäste an der Ostseite von Holnis, bei der kleinen Ortschaft Drei, einen der schönsten Badestrände im Flensburger Umland. Das Wasser mag an der Außenförde zwar nicht so warm sein, wie das Wasser der stadtnäheren Strände der Innenförde. Dafür ist die Wasserqualität hier deutlich besser. Außerdem ist das Wasser auf den ersten 40 Metern angenehm flach. Dort könnt Ihr eure Kinder guten Gewissens unter der Aufsicht von Rettungsschwimmern im Wasser spielen lassen.

Strandkorb am Strand von Holnis mieten
Strandkorb am Strand von Holnis mieten© ferienwohnungen.de

Sollte sich bei Euch der kleine Hunger einstellen, könnt Ihr direkt am Strand ein paar Kleinigkeiten kaufen. Für Leckermäulchen wie den Urlaubär ist das besonders wichtig … 😉 Wenn es zu windig sein sollte, könnt Ihr für wenige Euro einen Strandkorb mieten. Habt Ihr keine Lust Euch an einem großen und gut besuchten Strand aufzuhalten, gibt es natürlich auch andere Möglichkeiten für einen Strandaufenthalt.

Packt Euer Handtuch und etwas zu Essen in einen Rucksack und fahrt auf der Holnisser Noorstraße bis zum nördlichsten Parkplatz auf der Halbinsel. Vor hier aus findet Ihr mit Sicherheit einen kleinen, verträumten Strand an dem Ihr es Euch gemütlich machen könnt. Hier, geschützt von den Steilküsten, lässt sich auch bei Westwind ein windgeschütztes Plätzchen finden. Der Urlaubär hat für solche Plätze „einen Riecher“ …

Versteckter, kleiner Strand auf Holnis
Versteckter, kleiner Strand auf Holnis© ferienwohnungen.de

Sollte widererwarten Langeweile am Strand aufkommen, können wir Euch einen Besuch der Surfschule Holnis sehr empfehlen. Hier könnt Ihr als Sportbegeisterte Surf- oder Kitestunden nehmen. Ihr habt nicht so viel Zeit? Ihr möchtet die Natur aus einer völlig anderen Perspektive erleben? Dann lohnt es sich ein SUP-Brett zu mieten. SUP steht für „Stand Up Paddling“ und bedeutet, dass Ihr aufrecht auf einer Art Surfbrett steht und Euch mit einem Stechpaddel vorwärtsbewegt. Auch ohne Vorerfahrung könnt Ihr innerhalb von einer halben Stunde sicher auf einem SUP-Brett paddeln. Wir können diese Art des Wassersports allen nur sehr ans Herz legen.

Der Urlaubär denkt an der Surfschule Holnis über einen Kitesurfing-Kurs nach
Der Urlaubär denkt an der Surfschule Holnis über einen Kitesurfing-Kurs nach© ferienwohnungen.de

Die Naturfreunde unter Euch können auch an Land glücklich werden. So lohnt es sich zum Beispiel ganzjährig den Theodor-Fontane-Wanderweg zu gehen. Auf diesem Weg lernt Ihr auf schmalen Pfaden die Steilküsten, Salzwiesen, Vogelschutzgebiete und Küstenlandschaften der Halbinsel kennen. Außerdem belohnt dieser Rundweg Euch mit zahlreichen Aussichten auf das umliegende deutsche und dänische Küstenland.

Theodor-Fontane-Wanderweg in Holnis
Theodor-Fontane-Wanderweg in Holnis© ferienwohnungen.de

Alternativ könnt Ihr auch eine Tour am Westufer von Holnis in Richtung „Holnis Spitze“ machen. Diese Strecke ist zwar etwas länger, belohnt Euch aber mit vielen schönen Aussichtspunkten. Zum Beispiel wäre da „Das kleine Noor“, eine renaturierte Überschwemmungsfläche, auf welcher sich in der Regel viele einheimische Vögel, aber auch Zugvögel tummeln. Wenn man von dort aus weiter nach Norden in Richtung „Seemannsgrab“ geht (hier liegt ein Flensburger Seemann begraben, der 1839 auf seinem Schiff an Cholera starb), werdet Ihr mit einem großartigen Blick von einem der höchsten Punkte der Steilküste belohnt.

Ausblick auf Holnis Spitze vom Wasser aus
Ausblick auf Holnis Spitze vom Wasser aus© ferienwohnungen.de

Für alle, die gerne zu Fuß unterwegs sind gibt es tolle Naturschutzgebiete zu entdecken. Ein absolutes Muss ist hier vor allem Holnis Spitze. An diesem Punkt habt Ihr die äußerste Ausdehnung der Halbinsel erreicht. Wie schon erwähnt, gilt Holnis Spitze als der nördlichste Punkt des deutschen Festlandes. Von hier aus hat man wieder einen tollen Ausblick auf Innen- und Außenförde und auf die Küste von Dänemark.

Ständiger Ausblick auf Dänemark beim Wandern auf und über Holnis
Ständiger Ausblick auf Dänemark beim Wandern auf und über Holnis© ferienwohnungen.de

Wenn Ihr noch mehr entdecken wollt, könnt Ihr von hier aus dem Strand auf der Ostseite von Holnis in Richtung Süden folgen. Nach etwa 1.000 Meter Strecke werdet Ihr auf ein weiteres Grab stoßen. Hierbei handelt es sich um das Soldatengrab des Quartiermeisters eines dänischen Segelschiffes, der 1848 vor Holnis in einer Seeschlacht tödlich getroffen wurde. An dieser Stelle müsst Ihr euch entscheiden, ob Ihr zurück zum Parkplatz, oder aber weiter am Strand entlanggehen möchtet.

Wenn Ihr Euren Tag ohne viel Bewegung verbringen wollt, ist auch das Fährhaus Holnis ein tolles Ausflugsziel. Hier gibt es nicht nur Kaffee und Kuchen, sondern auch einen tollen Ausblick zu genießen.

Jeder, der die Halbinsel wirklich kennen lernen will, sollte dafür definitiv mehr als einen Tag einplanen. Besonders wenn man bei gutem Wetter auch gerne mal einen Strandtag genießen möchte. Am besten Ihr verbringt gleich Euren Urlaub in Holnis! Zum Glück findet hier fast jeder eine Bleibe. Von Hotel, über Ferienwohnung und Ferienhaus, bis zum Campingplatz ist jede Option gegeben.

Selbst Segler finden im Yachthafen Club Nautic e.V. – bei Schausende an der Westseite von Holnis – gut geschützte Anlegeplätze und ein gemütliches Restaurant.

Darüber hinaus bietet Euch die mit dem Auto in 15 Minuten zu erreichende Stadt Flensburg viele weitere Optionen eine kurzweilige Urlaubszeit zu verbringen. Beispielsweise, wenn Euch ein Regentag die Lust auf einen Aufenthalt im Freien vermiest.

Ich kann den Ferienort Holnis allen Urlaubern empfehlen, die raus in die Natur und ans Wasser wollen, aber trotzdem nicht auf Stadtnähe verzichten möchten.

Weiterführende Links

Der Urlaubär
Ich kann Holnis als Urlaubs- und Ausflugsziel nur empfehlen! Wann kommt Ihr mal vorbei?
Der Urlaubär

85

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.