Der Urlaubär auf der Geltinger Birk

Die Geltinger Birk

„Wanderbares“ Naturschutzgebiet an der Flensburger Förde

Die Geltinger Birk ist eine bedeutende Naturlandschaft im äußersten Nordosten von Schleswig-Holstein – ganz in der Nähe der Ortschaft Gelting. Die Ostsee hat hier eine einzigartige Küstenlandschaft geschaffen, die durch Wasserflächen, Salzwiesen, Dünen, Strände und Nehrungshaken geprägt ist. Seit 1986 ist diese Landzunge ein Naturschutzgebiet.

Karte Schleswig-Holstein - Geltinger Birk
Karte Schleswig-Holstein – Geltinger Birk© ferienwohnungen.de

Interessante Tierwelt

Zur Erhaltung der Weidelandschaften des Naturschutzgebietes werden hier Herden von wild lebenden Pferden (Koniks), Rinder (Schottische Hochlandrinder, Galloways) und Schafe eingesetzt. Seit Herbst 2013 wird in bestimmte Gebiete der Geltinger Birk wieder kontrolliert Ostseewasser eingeleitet. Durch diese Wiedervernässung der Halbinsel sollen Lagunen und Salzwiesen wieder neu entstehen, die für rund zweihundert Vogelarten neue Lebensräume bieten. Denn die Geltinger Birk liegt auf einer der Hauptvogelzugrouten über die Ostsee. Daher ist das Naturschutzgebiet ein beliebtes Ziel für Ornithologen und auch Botaniker.

Wild lebende Koniks auf der Geltinger Birk
Wild lebende Koniks auf der Geltinger Birk© ferienwohnungen.de

Doch man kann hier auch einfach nur fantastisch wandern gehen. Und das bei jedem Wetter. Das konnten wir zusammen mit dem Urlaubär bei einer Wanderung über die Birk im Februar feststellen.

Ausblick auf Flensburger Förde und Ostsee
Ausblick auf Flensburger Förde und Ostsee© ferienwohnungen.de

Tolle Wanderwege

Es gibt ausgeschilderte (Rund-)Wanderwege von 3 bis 14 km Länge. Und jeder Wanderweg führt durch fast unberührte Landschaft und durch ständig wechselnde Umgebungen: entlang an ungestörten Stränden, kleinen Steilküsten und Lagunen, durch Weideflächen und Salzwiesen und durch kleine Küstenwälder. Es eröffnet sich dem Wanderer ständig ein neuer (Aus-)Blick: auf das Wasser der Ostsee, auf die Leuchttürme Kalkgrund und Falshöft, auf naturbelassene Strände, in kleine Wälder und Moore hinein und auf viele seltene Tier- und Pflanzenarten.

Wanderweg auf der Geltinger Birk
Wanderweg auf der Geltinger Birk© ferienwohnungen.de

Wir starteten unsere Wanderung mit dem Urlaubär auf dem kleinen Parkplatz bei der Windmühle Charlotte. Diese Windmühle hat die Geltinger Birk in den letzten Jahrhunderten künstlich entwässert. Heute pumpt die Mühle nur dann noch Wasser aus den Niederungen, wenn der Wasserstand in der Lagune für die Vogelwelt zu hoch ist.

Die Windmühle Charlotte
Die Windmühle Charlotte© ferienwohnungen.de

Von hier aus ging es erst mal entlang dem Geltinger Noor und an unberührten Stränden vorbei in Richtung Norden. Der Urlaubär blieb dabei erst mal in unserem Rucksack. Noch war es ihm zu windig … Schöne Wanderwege führten uns durch kleine Küstenwäldchen mit knorrigen, mystisch wirkenden Bäumen. Und immer hatte man auch mitten im Wald einen Blick auf das blaue Wasser von Flensburger Förde und Ostsee.

Wanderweg auf der Geltinger Birk
Wanderweg auf der Geltinger Birk© ferienwohnungen.de

Blick nach Dänemark

Vorbei an der NABU-Hütte zur Vogelbeobachtung ging es bis nach Birknack, der nördlichsten Spitze des Naturschutzgebietes. Hier war erst einmal eine kleine Pause nötig, bei der unser Urlaubär ein Brötchen verputzte und den Blick über den Strandwall auf die Ostsee bis nach Dänemark genoss.

Der Urlaubär macht Pause auf der Geltinger Birk
Der Urlaubär macht Pause auf der Geltinger Birk© ferienwohnungen.de

Auf unserem weiteren Weg durch die Geltinger Birk konnten wir zusammen mit dem Urlaubär noch seltene und weniger seltene Tiere beobachten. Neben Möwen und vielen Schwänen, gab es diverse Enten, Wildpferde, Galloways und andere Rinder zu sehen.

Galloway Rind auf der Geltinger Birk
Galloway Rind auf der Geltinger Birk© ferienwohnungen.de

Beeindruckende Wasserstände

Unter anderem entdeckten wir auch eine Pegellatte. An dieser hölzernen Säule markieren kleine Schilder den regulären Wasserstand der Ostsee und den Wasserstand der Ostsee zum Ostseesturmhochwasser im Jahre 1872. Diese Sturmflut gilt bis heute als das schwerste bekannte Sturmhochwasser der Ostsee! Und die Höhe des Meeresspiegels ist mit 3,21 m über Normalnull schon sehr beeindruckend … Wir konnten uns im Angesicht dieser Marke nur zu gut vorstellen, welche Auswirkungen das Hochwasser damals auf die Bewohner der Umgebung gehabt haben muss.

Geltinger Birk - Pegellatte mit Wasserstandsmarkierungen
Geltinger Birk – Pegellatte mit Wasserstandsmarkierungen© ferienwohnungen.de

Es gibt viel zu entdecken auf einer Wanderung durch die Geltinger Birk. Deshalb besuchen jährlich ca. 50.000 bis 80.000 Touristen das Naturschutzgebiet. An den Rundwanderwegen findet man zahlreiche Informationstafeln zu verschiedenen Themen.

Die Geltinger Birk
Die Geltinger Birk© ferienwohnungen.de

Wer noch mehr Informationen bekommen möchte wird in der Integrierten Station Geltinger Birk in Nieby fündig. Diese wird unter anderem vom Naturschutzbund Deutschland (NABU) unterhalten. Hier gibt es eine kleine Ausstellung zur Geltinger Birk. Und von hier aus werden von hauptamtlichen Mitarbeitern der Station Führungen über die Birk angeboten bzw. vermittelt.

Weiterführende Links:

Der Urlaubär
Kennt ihr noch weitere „wanderbare“ Naturschutzgebiete? Dann schreibt bitte einen Kommentar.
Der Urlaubär

192

3 Gedanken zu “Die Geltinger Birk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.