Grönland - Gletscher

Abenteuerurlaub in Grönland

Eisgiganten, heiße Quellen und sehr viel Sonne

Es ist schon ein Abenteuer der ganz besonderen Art, wenn man zu einem Urlaub nach Grönland aufbricht. Schon ein Blick aus dem Flugzeug macht deutlich, dass man es hier mit einem Land der Extreme zu tun hat. Weiße Unendlichkeit, die durch das intensive Blau des Himmels noch gewaltiger erscheint, sind die ersten Eindrücke, mit denen die größte Insel der Erde seine Besucher willkommen heißt.

In der Diskobucht von Grönland
In der Diskobucht von Grönland© panthermedia.net / cybercrisi

Grönland kennt keine Kompromisse. Immerhin befindet man sich hier in den ältesten Bergen der Welt, die sich mit Fug und Recht als Urgestein bezeichnen können. Doch obwohl dieser unwirtlich anmutende Teil von Europa (Grönland ist autonomer Bestandteil des Königreichs Dänemark) kaum bewohnbar scheint, wird die Insel seit vielen Jahrtausenden von den Inuit besiedelt, die sich an die extremen Klimabedingungen hervorragend angepasst haben. Längst leben sie nicht mehr in Iglus, die aus Schnee erbaut wurden, sondern in Holzhäusern mit steinernen Fundamenten. Dementsprechend behaglich, warm und komfortabel geht es auch in den Ferienwohnungen in Grönland zu.

Fahrt zu einem Gletscher in Grönland
Fahrt zu einem Gletscher in Grönland© panthermedia.net / Michael Grauenhorst

Das Land ist wie dafür geschaffen, um hier einen Urlaub zu verbringen, der den Abenteuergeist und die Entdeckergene der Gäste in Hochform bringt. Ungewöhnliche Freizeitaktivitäten gibt es hier zuhauf – wer sich nicht entscheiden kann, sollte sie nacheinander allesamt ausprobieren. So zum Beispiel eine Fahrt mit dem Boot oder dem Kajak entlang der Küste. Wer hoch hinaus möchte, kann sich von einem Hubschrauber über die gigantischen Gletscher Grönlands fliegen lassen. Auch eine Tour mit dem Hundeschlitten über die unendlichen Schnee- und Eisflächen ist ein einmaliges Erlebnis. Wer seinen Aufenthalt in Grönland ganz authentisch gestalten möchte, kann sich zu Fuß auf eine Expedition über die hoch gelegenen Ebenen und Berge des Landes begeben.

Doch Grönland ist nicht das ganze Jahr über von glitzernden Eis und blendend weißem Schnee bedeckt. Im milderen Süden des Landes wird neben der Schafzucht sogar ein wenig Landwirtschaft betrieben, außerdem findet man hier auch einige kleine Wälder. Im Frühling und Sommer sind die Wiesen erstaunlich grün und sogar leuchtend gelbe Butterblumen fühlen sich im hohen Norden sichtlich wohl. Fröhliche Farbtupfer werden von den Weidenröschen gesetzt, die das Landschaftsbild mit einem kräftigen Pink akzentuieren. Kein Wunder also, dass Erik der Rote diesem Landstrich den Namen Grönland gab, was nichts anderes bedeutet als Grünland.

Mit dem Hundeschlitten durch Grönland
Mit dem Hundeschlitten durch Grönland© panthermedia.net / Sven Jaax

Das Sehnsuchtsziel aller Grönlandreisenden ist Ultima Thule – der Norden des Landes. Hier geht es tatsächlich einsam und eisig zu, und auch die Siedlungen werden zunehmend spärlicher. Schon zahlreiche Forscher und Entdecker sind den magischen Anziehungskräften von Ultima Thule erlegen, da es die Menschen stets zu den Extremen zieht.

Grönland - Karte
Grönland – Karte© ferienwohnungen.de

Weiterführende Links

128

2 Gedanken zu “Abenteuerurlaub in Grönland

  1. Ich habe auch Grönland besucht. Es ist eines der schönsten Länder wegen der Landschaft, Natur und Tierwelt. Ok, es ist ein wenig teuer, aber es ist jeden Cent wert. Unglaublich schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.