Teenager allein auf Reisen

Der erste Urlaub ohne Eltern

Jugendliche allein auf Reisen

Mit der ganzen Familie an die See? Wandern mit den Eltern? Viele Teenager stellen sich ihren Urlaub ganz anders vor: Sonne, Strand, Abenteuer – und vor allem ohne Eltern. Wenn das Kind das erste Mal allein verreist, sollte aber nicht einfach ins Blaue hinein gebucht werden.

Dürfen Minderjährige allein in den Urlaub fahren?

Egal, wohin die Reise gehen soll. Egal, ob es auf einen Zeltplatz, in die Jugendherberge oder nach Mallorca gehen soll: Prinzipiell gibt es keine gesetzliche Regelung, die Jugendlichen unter 18 Jahren einen Urlaub ohne Eltern verbietet. Das können nur die Eltern entscheiden. Es wird aber empfohlen, dass Jugendliche, die allein oder mit anderen Jugendlichen verreisen, mindestens 16 Jahre alt sein sollten. Etwas anderes ist es, wenn eine kompetente, volljährige Betreuungsperson dabei ist. Dann ist auch bei jüngeren Jugendlichen nichts gegen eine Reise ohne Eltern einzuwenden.

Was gibt es zu beachten?

Grundsätzlich haben Eltern die Aufsichtspflicht für ihr Kind bis es volljährig ist. Sie können zur Verantwortung gezogen werden, wenn etwas passiert. Deswegen sollten sich Eltern genau darüber informieren, was im Urlaub geplant ist. Geben sie ihr Kind in die Obhut einer Betreuungsperson, sollten die Eltern dieser vertrauen. Wichtig ist, dass es sich um eine volljährige, reife Person handelt, die die Erziehungsaufgabe wahrnehmen kann.

Was möchte das Kind?

Als erstes sollte man herausfinden, was genau das Kind möchte und wie es sich seinen Urlaub vorstellt. Ist mit „Urlaub ohne Eltern“ eine Jugendgruppe gemeint? Oder doch lieber eine Sprachreise? Ohne Eltern heißt ja nicht immer gleich, ganz ohne Aufsicht. Eine Alternative wären betreute Jugendreisen, wie sie etwa viele Kirchengemeinden oder Sozialverbände organisieren. Daneben gibt es viele kommerzielle Anbieter für jugendliche Reisende.
Informationen zu Jugendreisen und deren Qualitätskriterien findet man auf der Homepage des BundesForums Kinder- und Jugendreisen. Sollte es aber doch ohne Aufsicht auf die Reise gehen sollen, gibt es verschiedene Alternativen: Hotel, Zeltplatz, Jugendherberge oder eine Ferienwohnung?

Wohin soll die Reise gehen?

Bis zum 18. Geburtstag dürfen Eltern mitbestimmen, wohin die Reise gehen soll, da Sie die Aufsichtspflicht haben. Es empfiehlt sich, dem Kind eine schriftliche Erlaubnis zur Alleinreise (Reisevollmacht) mitzugeben und dazu am besten eine Kopie des Personalausweises aller Erziehungsberechtigten. Bei Jugendlichen unter 16 Jahren muss zusätzlich noch auf die Geschlechtertrennung geachtet werden. Falls es ins Ausland geht, sollte darauf geachtet werden, dass es von Land zu Land unterschiedliche Regeln gibt. Oftmals sind die Bestimmungen für Jugendliche im Urlaub sehr streng. Beim Auswärtigen Amt kann man sich vorher über jeweilige Bestimmungen erkundigen, damit es vor Ort dann keine Enttäuschung gibt.
Und immer daran denken, dass in allen Fällen auch noch das Jugendschutzgesetz zählt.

Der erste Urlaub ohne Eltern - Jugendliche im Urlaub am Strand
Jugendliche im Urlaub am Strand© YanLev - shutterstock.com

Was sollten die Jugendlichen mitnehmen?

Alle Jugendlichen, die ohne Eltern in den Urlaub fahren, sollten eine Reisevollmacht der Eltern dabei haben. Egal, ob sie mit volljährigen Freunden oder einer Betreuungsperson verreisen. Eine Reisevollmacht ist eine schriftliche Einverständniserklärung, in der die Eltern den Urlaub ausdrücklich erlauben. Es kann passieren, dass Jugendliche, die ohne eine solche Reisevollmacht ins Ausland fahren möchten, an der Grenze zurückgewiesen werden. Und natürlich sollte man auch den Personalausweis beziehungsweise den Reisepass nicht vergessen.

Wann dürfen Kinder im Urlaub Alkohol trinken?

Eltern können die Aufsichtspflicht in deren Urlaub an die Reiseleiter oder Betreuer übertragen. So dürften die Jugendlichen beispielsweise auch länger als bis 24:00 Uhr in Begleitung in eine Disco. Jugendliche ab 16 Jahren dürfen zwar Alkohol trinken, aber keine hochprozentigen Getränke. Verlässlichkeit spielt eine große Rolle. Besonders in Bezug auf Alkohol. Wissen die Eltern, der Jugendliche trinkt nur in Maßen Bier oder Wein, machen sie sich für den Urlaub sicher weniger Sorgen. Für junge Leute unter 16 Jahren gilt dennoch weiterhin das eingeschränkte Alkoholverbot. Hier müssten die Eltern als sogenannte Personenberechtigte anwesend sein.

Die passende Unterkunft gefunden?

Sollte sich das Kind für die Unterbringung in einer Ferienwohnung entschieden haben, gibt es auch hier einige Dinge zu beachten. Die Buchung selbst geht nur über die Eltern. Es sollte bei einer Buchung unbedingt angegeben werden, dass Jugendliche ohne Eltern anreisen wollen. So muss aber auch damit gerechnet werden, dass der Vermieter vielleicht eine Absage erteilt. Manchmal steht schon in der Beschreibung einer Ferienwohnung, dass keine Jugendgruppen erwünscht sind. Oder von Teenager-Gruppen wird eine besonders hohe Kaution eingefordert. Hierauf sollte Rücksicht genommen werden.
Wenn die passende Unterkunft gefunden wurde, sollte dem Kind noch einmal mit auf den Weg gegeben werden, dass das eigene Verhalten einen Beitrag dazu leistet, wie Vermieter über Jugendliche Urlauber denken …

Dem elternfreien Urlaub sollte nun nichts mehr im Wege stehen!

Olli
Schon ein komisches Gefühl, wenn das eigene Kind zum ersten Mal ohne die Eltern verreist, oder? Wie fühlt ihr euch bei dem Gedanken, dass der Sohn oder die Tochter mit Freunden einen fernen Strand erkunden oder bei einem Festival ihre Stars anhimmeln? Gib Deinen Kommentar ab …
Olli

195

3 Gedanken zu “Der erste Urlaub ohne Eltern

  1. Schön ist die Zeit, wenn die Kinder mit den Eltern auf Reisen gehen … aber genauso schön ist die Zeit, wenn die Eltern wieder allein reisen dürfen. Und über kurz oder lang sind die dann großen Kinder wieder mit im Boot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.