Insel Teneriffa

Surfers Paradies Teneriffa

Die Insel Teneriffa – ein beliebtes Surfrevier im Atlantischen Ozean

Die Kanarischen Inseln sind aufgrund der optimalen Wetterverhältnisse ein Traumreiseziel für Wassersportler. Mit einem Surfurlaub auf Teneriffa haben sich schon zahlreiche Menschen einen großen Wunsch erfüllt und denken immer wieder gerne an die wunderbaren Tage zurück. Die Temperaturen sind in sämtlichen Jahreszeiten sehr mild.

Das liegt in erster Linie an den Nordost-Passatwinden, die den Besuchern eine angenehme Erfrischung bieten und den Aufenthalt selbst im Hochsommer mehr als erträglich machen. Außerdem sind die Windverhältnisse bestens geeignet für Surfreisen. Aus diesem Grund leben begeisterte Wassersportler ihre Leidenschaft mit großer Freude aus und genießen den einen oder anderen Wellenritt auf dem Ozean in vollen Zügen.

Insel Teneriffa
Insel Teneriffa© panthermedia.net / G.K.B

Sommer und Winter – die Wetterverhältnisse für Wassersportler auf den Kanaren

Die beste Reisezeit für einen Surfurlaub auf Teneriffa ist der Sommer. In den Wintermonaten sind die Temperaturen des Atlantiks niedriger als in den wärmeren Jahreszeiten. Deshalb müssen die Sportler einen langen Neoprenanzug anziehen, um die Kälte des Wassers besser ertragen zu können. Außerdem sind die Wellen auf Teneriffa im Winter stärker und höher als im Sommer. Folglich sollten Anfänger lieber einen Kurs in einer anderen Jahreszeit belegen, während Fortgeschrittene sich durchaus auch zwischen Dezember und Februar auf die Bretter trauen können.

Von Norden nach Süden – die heißesten Tipps hinsichtlich der Surfspots auf der Insel

Auf Teneriffa gibt es eine Vielzahl an Surfspots, die sich schon häufig im Aktivurlaub als echte Bereicherung entpuppt haben.
Im Norden erfreut sich besonders der Strand von Martianez großer Beliebtheit, weil die Wellen an diesem Küstenabschnitt sehr lang sind und das Surfen im Weißwasser nicht gefährlich ist. Die Surfschule genießt einen ausgezeichneten Ruf und bietet Kurse für Teilnehmer mit und ohne Vorkenntnisse an. Außerdem erhalten die Kunden gegen die Entrichtung einer Leihgebühr Bretter und Zubehör, um sich den mühsamen Transport aus der Heimat zu ersparen.

Insel Teneriffa
Insel Teneriffa© panthermedia.net / Paparazzi.tv

Einheimische Wassersportler schwärmen in höchsten Tönen vom Strand El Socorro, der ein Bestandteil der Gemeinde Los Realejos ist. Für Touristen ist ein respektvoller Umgang mit den Inselbewohnern in dieser Umgebung sehr wichtig. Sie sollten auf jeden Fall die Regeln befolgen, die von den Einheimischen aufgestellt wurden.

Teneriffa-Karte
Teneriffa-Karte© ferienwohnungen.de

Die Nordspitze verfügt mit Benijos und Tajamar ebenfalls über einige vielversprechende Surfspots. Anschließend können die Aktivurlauber in einem der Fischrestaurants von den köstlichen Spezialitäten der landestypischen Küche probieren. Feine Reefbreaks sind überwiegend im südlichen Teil der Insel zu finden. Vor allem die Region zwischen Los Gigantes und Los Cristianos lässt die Herzen der Surfer um einiges höher schlagen. Wind- und Kitesurfer äußern sich immer wieder begeistert über den Strand von El Medano und nutzen die optimalen Windverhältnisse, um ihrer Leidenschaft nachzugehen.

Insel Teneriffa
Insel Teneriffa© panthermedia.net / kre_geg

Teneriffa – auch für Personen ohne Hang zum Wassersport ein mehr als interessantes Reiseziel

Im Internet werden seit geraumer Zeit organisierte Surfreisen nach Teneriffa angeboten. Diese beinhalten neben den Kursen auch Ferienunterkünfte, Verpflegung und diverse Tagesausflüge. Begeisterte Surfer können auf so einer Reise auch von Personen begleitet werden, die mit Wassersport weniger am Hut haben. Diese kommen im Urlaub sicher nicht zu kurz, weil der Freizeitwert auf der Insel sehr hoch ist und die Touristen ein breit gefächertes Programm an Aktivitäten zur Verfügung gestellt bekommen.

Insel Teneriffa
Insel Teneriffa© panthermedia.net

Ein ausgedehntes Kulturprogramm in der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife, eine Wanderung zum zum Pico del Teide oder in der atemberaubenden Gebirgslandschaft des Anaga-Gebirges – oder einfach ein gemütlicher Tag an einem der feinsandigen Strände sind tolle Alternativen zu einem Aufenthalt im Zeichen des Wassersports.

Empfehlungen für Deinen Urlaub zum Thema Surfers Paradies Teneriffa

69

Ein Gedanke zu “Surfers Paradies Teneriffa

  1. Bisher war ich nur auf Gran Canaria. Teneriffa sieht mir aber viel grüner aus. Ich denke das werde ich mir auch bald ansehen. Alles in allem ein toller Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.