Island - Thingvellir

Urlaubsziel Island

Insel aus Feuer und Eis

Wie können Feuer und Eis nebeneinander existieren, ohne sich gegenseitig den Garaus zu machen? Diese Frage kann man sich durchaus in Island stellen, wo inmitten von eisbedeckten Gletschern recht aktive Vulkane ihrer nicht ganz unangefochtenen Tätigkeit nachgehen. Ein Urlaub in Island führt in ein Land, wo man tagtäglich hautnah erleben kann, wie ein Kontinent entsteht.

Island - Thingvellir
Island – Thingvellir© GretheB - freeimages.com

Island ist reich an Naturschönheiten, die bei ihren Betrachtern zuweilen eine Gänsehaut verursachen. Wer jemals vor der kochenden Wassersäule eines Geysirs gestanden hat, wird den gewaltigen Kräften von Mutter Natur künftig mit noch größerem Respekt begegnen. Denn was aus dem Schacht eines Geysirs als Gemisch aus Dampf und Wasser in die Höhe geschleudert wird, könnte man sich durchaus auch einige Nummern größer vorstellen. Auch in puncto Vulkane hat Island in letzter Zeit die übrige Welt ein klein wenig das Fürchten gelehrt. Vielleicht ist Island gerade deshalb ein derart interessantes Reiseziel, das immer mehr wissensdurstige und naturbegeisterte Besucher ins Land zieht.

Island - Geysir
Island – Geysir© krzysiuc - freeimages.com

Herrlich nordische Ferienwohnungen in Island sind die perfekten Urlaubsdomizile, in die man nach einem aufregenden und erlebnisreichen Tag gerne zurückkommt, um sich darin zu erholen. Beispielsweise von einer Wanderung von Vulkan zu Vulkan, bei der man auch an Wasserfällen, Kratern und eindrucksvollen Schluchten vorbeikommt. Das wohl eindrucksvollste Wasserspektakel Islands ist der Gullfoss, der „Goldene Wasserfall“.

Island - Gullfoss
Island – Gullfoss© Stefan R.I. - freeimages.com

Hier stürzt sich das Wasser des Gletscherflusses Hvita über zwei, beinahe rechtwinklig zueinander stehende Kaskaden hinab in die Tiefe. Nicht weit davon liegt das bekannteste Heißquellengebiet des Landes, wo sich besonders der Große Geysir schon seit dem Mittelalter einen Namen gemacht hat. Nach dieser heißen Quelle wurden übrigens alle anderen Springquellen benannt.

Island-Karte
Island-Karte© ferienwohnungen.de

Wer nach dieser Fülle an Naturphänomenen ein wenig Erholung in der Zivilisation benötigt, sollte sich einen Tag in Reykjavik gönnen. Die isländische Hauptstadt begeistert ihre Besucher mit den alten Straßenzügen, die von Holzhäusern gesäumt werden, deren Dächer in lustig bunten Farben bemalt sind. Man staunt über das Nebeneinander dieser hölzernen Gebäude und der durchaus extravaganten Exemplare moderner Architektur, die an der gegenseitigen Nachbarschaft nichts einzuwenden haben. Etwas gewöhnungsbedürftig ist beispielsweise das Restaurant Perla, das auf Heißwassertanks erbaut wurde. Doch die atemberaubende Aussicht aus den Fenstern dieses Lokals lässt das etwas ungewöhnliche Fundament des Gebäudes rasch in Vergessenheit geraten.

Island - Reykjavik
Island – Reykjavik© panthermedia.net / wzell

Ein Stadtrundgang durch Reykjavik führt auch zum Fischereihafen, der auch heute noch die Lebensader dieser nordatlantischen Metropole darstellt. Sehenswert ist weiterhin die Hallgrimskirche sowie das Höfdi-Haus, in dem einst das historische Treffen der Staatsmänner Reagan und Gorbatschow stattgefunden hat.

Weiterführende Links

41

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.