Im kleinen Hafen von Eckernförde

Der Urlaubär zu Besuch in Eckernförde

Stadt, Ostseestrand und Natur nah beieinander

Es war an einem warmen, sonnigen Spätsommertag, als der Urlaubär die quirlige Hafenstadt Eckernförde in Schleswig-Holstein besuchte. Eckernförde liegt am Ende der gleichnamigen Eckernförder Bucht. Die Innenstadt von Eckernförde wird auf der einen Seite von der Ostsee und auf der anderen von dem Binnensee Windebyer Noor umschlossen. Dadurch liegen die Einkaufsstraßen der Stadt, der Sandstrand der Ostsee und die Natur des Windebyer Noor sehr nah beieinander.

Der Urlaubär in den Gassen der Altstadt von Eckernförde
Der Urlaubär in den Gassen der Altstadt von Eckernförde© ferienwohnungen.de

Das konnte auch der Urlaubär sofort feststellen. Kaum war er ein paar Minuten durch die historische Altstadt und die kleinen Gassen der Innenstadt spaziert, gelangte er unverzüglich auch schon an den Strand. Einer der Spielplätze am Strand hatte es dem Urlaubär sehr angetan …

Der Urlaubär am Ostseestrand von Eckernförde
Der Urlaubär am Ostseestrand von Eckernförde© ferienwohnungen.de

Wandern mit dem Urlaubär in Eckernförde?

Von hier aus kam er nach kurzem Weg wieder auf den Marktplatz und in die Einkaufsstraßen im Stadtzentrum. Und während der Urlaubär noch die Ostseeluft in der Nase hatte, erreichte er schon das Windebyer Noor. Am Ufer dieses Sees hätte er schön wandern können.
Doch das Wandern war in diesem Moment nicht so ganz nach dem Geschmack des Urlaubär. Ihn zog es eher zurück in die Altstadt.

Im kleinen Hafen von Eckernförde
Im kleinen Hafen von Eckernförde© ferienwohnungen.de

Süßes in Eckernförde

Hier hatte er vorhin etwas gerochen … Und seine Nase trog ihn nicht. Zielstrebig fand er den Weg und stand aufgeregt vor der Bonbonkocherei Eckernförde! Auf alle Fälle musste er hier rein. In der Bonbonkocherei gab es nämlich eine Schauküche. Und hier konnte der Urlaubär dabei zusehen, wie leckere Fruchtdrops, Lakritz und Sahnebonbons hergestellt werden.

Der Urlaubär schaut den Köchen bei der Herstellung von Bonbons zu
Der Urlaubär schaut den Köchen bei der Herstellung von Bonbons zu© ferienwohnungen.de

Über 100 Sorten Bonbons werden hier vor den Augen von Zuschauern hergestellt! Und die können hier auch gleich gekauft werden. Zusätzlich werden nebenan auch noch eigens hergestellte Schokolade und Pralinen verkauft …

Und nebenan gibt es auch noch Schokolade und Pralinen ...
Und nebenan gibt es auch noch Schokolade und Pralinen …© ferienwohnungen.de

Das war so ganz nach dem Geschmack des Urlaubär!
Von jetzt an hieß Eckernförde für den Urlaubär nur noch „Leckernförde“ … 😉

Entdeckerlust am Hafen

Nachdem alle Probebonbons aufgelutscht und verschiedene Schokoladentests durchgeführt waren, machte sich der Urlaubär wieder auf den Weg in den Hafen. Auch hier war es sehr lebendig. Hier konnte er das emsige Treiben der Fischer beobachten. Einige Fischer bieten ihren fangfrischen Fisch direkt vom Kutter aus zum Kauf an. Hunger hatte er jetzt aber gerade nicht … mehr.

Der Urlaubär am Hafen von Eckernförde
Der Urlaubär am Hafen von Eckernförde© ferienwohnungen.de

Der kleine Leuchtturm im Hafen ist mit Blau und Gelb in den Farben des Eckernförder Stadtwappens gehalten. Das ist mal was anderes. So hebt er sich gleichzeitig auch von den sonst üblichen rot-weißen Leuchttürmen an Ost- und Nordsee besser ab.

Der kleine Leuchtturm im Hafen von Eckernförde
Der kleine Leuchtturm im Hafen von Eckernförde© ferienwohnungen.de

Nur ein kleines Stück weiter am Hafen entlang entdeckte der Urlaubär das Ostsee Info-Center, gleich neben den vielen Segelbooten im Eckernförder Stadthafen. Das Ostsee Info-Center ist perfekt für kleine und große Meeresentdecker, die mehr über den faszinierenden Lebensraum Ostsee erfahren möchten. Hier kann man Seesterne oder Krabben im Fühlbecken anfassen und viele Phänomene in kleinen Experimenten auch selbst erforschen.

Der Urlaubär bekam hier im Ostsee Info-Center sogar eine Privatführung:

Lebensfreude wie Sand am Meer

Der quirlige Stadt-Strand von Eckernförde faszinierte aber nicht nur den Urlaubär. Die Stadt lockt mit ihrem reizvollen Kontrast zwischen Strand, Stadt und Natur jedes Jahr zahlreiche Urlauber an. Und die genießen hier dann die schroffen Steilküsten in der Umgebung, den endlosen Strand, das Windebyer Noor und Shoppingbummel in der Stadt auf kleinstem Raum.

Dazu kommen noch besondere Veranstaltungen in Eckernförde. So z.B. die Aalregatta, die Sprottentage und das „Piratenspektakel“, die zu den Highlights im Osten von Schleswig-Holstein gehören und immer viele Tagesgäste nach Eckernförde ziehen.

Der Urlaubär am "Ochsenkopf" in Eckernförde
Der Urlaubär am „Ochsenkopf“ in Eckernförde© ferienwohnungen.de

Für den Urlaubär in Eckernförde war es jetzt aber genug. Daher ließ er seinen Besuch in der Hafenstadt in der Einkaufsstraße ausklingen und dachte schon über seine nächsten Ausflüge und Reisen nach …

Weiterführende Links

Der Urlaubär
Bist Du auch schon in Eckernförde gewesen? Wenn ja, was hast Du denn erlebt?
Der Urlaubär

70

2 Gedanken zu “Der Urlaubär zu Besuch in Eckernförde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.