Urlaub in Neuharlingersiel

Neuharlingersiel: Fischerdorf in Ostfriesland

Ruhiger Nordsee-Urlaub im Heilbad am und im Wattenmeer

In diesem Sommer sind wir mit unserem Wohnwagen nach Neuharlingersiel an die ostfriesische Nordseeküste gefahren. Nach dem heißen Sommer im Jahr 2018 haben wir uns gedacht, dass es an der Nordsee immer eine frische Meeresbrise gibt, falls sich das heiße Wetter vom letzten Jahr nochmal wiederholen sollte …

Karte Niedersächsische Nordseeküste
Karte Niedersächsische Nordseeküste© ferienwohnungen.de

Schon die Fahrt nach Neuharlingersiel begann sehr entspannt. Wir hatten keinerlei Staustress auf der Autobahn. Die gesamte Anreise fand auf Bundes- und Landstraßen statt. Gerade in der Ferienzeit ist das ein Vorteil, der nicht zu unterschätzen ist.

Da wir im äußersten Norden von Deutschland wohnen, beinhaltete die Hinfahrt auch die Fährüberfahrt über die Elbe mit der Elbfähre Glückstadt–Wischhafen. Nach etwa sechs Stunden Autofahrt erreichten wir Neuharlingersiel ganz entspannt.

Der Campingplatz dort ist sehr zu empfehlen. Die gesamte Anlage ist sehr gepflegt. Die Versorgung für alle Urlauber ist durch einen Supermarkt direkt gegenüber gesichert.

Direkt vor der Küstenlinie von Neuharlingersiel erstreckt sich der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, welcher seit 2009 zum UNESCO- Weltnaturerbe gehört. Hier am Strand gibt es auch eine große Liegewiese für alle Sonnenhungrige. Eine Strandbar mit allem Drum und Dran sorgt für das leibliche Wohl.

Strandbar in Neuharlingersiel
Strandbar in Neuharlingersiel© ferienwohnungen.de
Neuharlingersiel Liegewiese
Neuharlingersiel Liegewiese© ferienwohnungen.de

Die Küste bietet an dieser Stelle gute Windverhältnisse für Kitesurfer und wird von diesen daher gerne und zahlreich aufgesucht. Eine Surfschule befindet sich auch gleich vor Ort.

Kitesurfer vor Neuharlingersiel
Kitesurfer vor Neuharlingersiel© ferienwohnungen.de

Spiekeroog

Der Hafen von Neuharlingersiel ist zugleich auch der Fährhafen für die Überfahrt zur ostfriesischen Nordsee-Insel Spiekeroog. Wir haben uns natürlich Fahrkarten gekauft und nach der Überfahrt einen großartigen Tag auf der Insel verbracht. Dieser Ausflug war sein Geld auf jeden Fall wert! Insgesamt waren wir fünfeinhalb Stunden unterwegs.

Überfahrt nach Spiekeroog
Überfahrt nach Spiekeroog© ferienwohnungen.de
Auf der Fähre
Auf der Fähre© ferienwohnungen.de

Auf der Hinfahrt führt die Fährüberfahrt an die westliche Seite der Insel, wo sich Seehundsbänke befinden. An diesem Tag waren fast 200 Tiere zu bestaunen. Danach haben wir auf der Insel festgemacht.

Auf Spiekeroog befindet sich ein ganz idyllisches Dorf mit vielen Geschäften, Restaurants, einem sehr liebevoll angelegtem Kurgarten und natürlich vielen sehr guten Ferienwohnungen. Die Insel ist autofrei. Fortbewegungsmittel sind dort Fahrräder, Pferdekutschen, „Schusters Rappen“ und – als Neuerung – ein Elektrofahrzeug für den Koffertransport der Gäste.

An vielen Stellen haben wir offene Strandkörbe vorgefunden, die von jedem Besucher ohne zusätzliche Gebühr genutzt werden können.

Urlaubär auf der Insel Spiekeroog
Urlaubär auf der Insel Spiekeroog© ferienwohnungen.de

Im Zentrum von Neuharlingersiel befindet sich der historische Hafen, der heute noch von acht Fischkuttern genutzt wird. Der Hafen ist von vielen Restaurants und Geschäften umgeben, was viele Besucher zum Bummeln einlädt.

Damit auf das Baden auch bei schlechterer Witterung nicht verzichtet werden muss, bietet die Gemeinde Neuharlingersiel mit dem BadeWerk ein sehr schönes Meerwasser-Hallenbad inklusive allen erdenklichen Wellness-Angeboten an.

Wilhelmshaven

Als weiteres Ausflugsziel eignet sich das etwa 45 Kilometer entfernte Wilhelmshaven. Wilhelmshaven bietet für Fans des Shopping eine Innenstadt mit vielen Geschäften an.

Uns interessierten jedoch eher die großen Hafenanlagen in Wilhelmshaven. Dort befindet sich auch das Deutsche Marinemuseum. Im Jahr 1998 eröffnet, gibt das Deutsche Marinemuseum unter dem Motto „Menschen-Zeiten-Schiffe“ einen Einblick in die wechselvolle Geschichte der deutschen Marine von 1848 bis heute.

Eingang zum Deutschen Marinemuseum in Wilhelmshaven
Eingang zum Deutschen Marinemuseum in Wilhelmshaven© ferienwohnungen.de
Der Urlaubär im Marinemuseum
Der Urlaubär im Marinemuseum© ferienwohnungen.de

Wer einen ruhigen Urlaub, ohne viel Wirbel und Trubel erleben möchte, ist in Neuharlingersiel sehr gut aufgehoben. Auch, um mal richtig die Seele und die Beine baumeln zu lassen.

Weiterführende Links

36

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.