Norddänemark - Fischkutter

Kennst Du Vendsyssel-Thy?

Urlaub in Nordjütland zwischen Nordsee und Ostsee

Weiße Sandstrände, Steilküsten und Wanderdünen zwischen Nord- und Ostsee: Das ist Nordjütland im Norden Dänemarks, ideal für einen Familienurlaub in der Natur oder einen Erholungsurlaub mit viel Kultur.
Im äußersten Norden des Königreichs Dänemark findet man hervorragende Bedingungen für einen Urlaub vor. Für einen aktiven Familienurlaub in der Natur genauso wie für einen ruhigen Erholungsurlaub mit viel Kultur. Die Nordspitze Dänemarks wird Vendsyssel-Thy genannt und ist, seit der Sturmflut von 1825, in vielerlei Hinsicht eine Insel. Auch wenn sie nicht als solche wahrgenommen wird. Im Osten und Westen grenzt die Region an Nordsee und Ostsee und im Süden wird die Landschaft durch den Limfjord von der jütländischen Halbinsel abgetrennt.

Sand und Strände

Die Küsten in Vendsyssel-Thy bestehen zum größten Teil aus blendend weißen Sandstränden, an denen glitzernde Wellen anbranden – ein herrlicher Spielplatz für die ganze Familie. Daneben gibt es in Norddänemark fast alle Natur- und Landschaftstypen Dänemarks auf engstem Raum zu entdecken: Steilküsten, Heidelandschaften, Wanderdünen, kleine Wäldchen, einsame Straßen und Wege und immer wieder Strände an Gewässern jeder Art.

Das Land des Lichts

Norddänemark wird auch „Land des Lichts“ genannt, was nicht übertrieben ist. Vendsyssel ist umgeben von Meer – und die Reflektionen des Sonnenlichts im Wasser von Nord- und Ostsee sorgen für ungewöhnlich intensive Licht- und Farberlebnisse. Und genau dieses besondere Licht wussten schon die Maler der berühmten Künstlerkolonie in Skagen ab Ende der 1870er Jahre bis zur Jahrhundertwende zu schätzen. Einige der Werke dieser Künstler sind heute im Skagens Museum ausgestellt. Das Museum mit seiner Sammlung aus über 1.800 Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen und grafischen Arbeiten ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Norddänemark-Karte
Norddänemark-Karte© ferienwohnungen.de

Die Spitze Dänemarks

Man sollte darüber aber auf keinen Fall vergessen, auch der äußersten Nordspitze Jütlands einen Besuch abzustatten. Dieses beliebte Ausflugsziel findet man nördlich von Skagen. Es handelt sich hier um eine flach auslaufende Landspitze, wo Nord- und Ostsee deutlich erkennbar zusammenfließen. Denn Skagen ist die einzige Stadt, die sowohl an der Nordsee als auch am Kattegat, also an der Ostsee liegt. Erreichen kann man die Nordspitze Dänemarks zu Fuß über den Sandstrand oder mit einem der „Sandormen“ (Sandwurm) genannten Traktoren mit geschlossenem Anhänger für Touristen.

Wanderdünen in Nordjütland

Etwas südlich von Skagen in Nordjütland trifft man auf eine „Miniwüste“, die Råbjerg Mile. Råbjerg Mile ist eine der größten Wanderdünen Europas. Der imposante 35 bis 40 m hohe Sandhaufen besteht aus ca. 3,5 Millionen Kubikmeter feinstem Sand auf einer Fläche von fast einem Quadratkilometer. Die Wanderdüne bewegt sich durchschnittlich 15 Meter pro Jahr in Richtung Nordost und wird wahrscheinlich im Jahre 2240 die Ostsee erreicht haben. Bei einem Spaziergang über die Düne kommt wahrhaft ein gewisses Wüstenfeeling auf und man kann eine einmalige Aussicht über die Landschaft Skagens genießen. Für Kinder ist dieser riesige „Sandkasten“ ein einzigartiges Erlebnis.

Norddänemark - Tilsandete Kirke
Norddänemark – Tilsandete Kirke© ferienwohnungen.de

Die versandete Kirche

Die Auswirkungen einer Wanderdüne kann man nur unweit der Råbjerg Mile an der Ostseeküste betrachten. Hier steht inmitten der Dünenlandschaft die berühmte „Tilsandede kirke“ . Die Versandung der Kirche begann im 16. Jahrhundert und man bemühte sich bis 1795 um eine Rettung der Kirche. Dann wurde sie auf Befehl des Königs aufgegeben. Das Kirchenschiff wurde abgerissen und die Baumaterialien anderweitig verwendet. Nur der Turm blieb als Seezeichen für die Schiffe stehen.

Der versandete Leuchtturm

Ein ähnlich spektakuläres Beispiel für die Gewalten der Natur kann man ca. 60 km südwestlich an der Wanderdüne Rubjerg Knude und der Mårup Kirke studieren. Hier in unmittelbarer Nähe des kleinen Fischerortes Lønstrup, an der eindrucksvollsten Steilabbruchkante der gesamten Nordseeküste, werden einem die Naturgewalten richtig bewusst. Der dortige Leuchtturm direkt an der Steilküste musste 1968 abgeschaltet werden, weil die Wanderdüne Rubjerg Knude auf etwa 50 Meter angewachsen war und das Leuchtfeuer vom Meer aus nicht mehr zu sehen war. Heute ragt nur noch der obere Teil des Turmes aus dem Sand. Alle Nebengebäude sind vom Sand verschüttet.

Norddänemark - Rubjerg Knude
Norddänemark – Rubjerg Knude© ferienwohnungen.de

Kirche am Abgrund

In ca. 1,5 km Entfernung vom Leuchtturm liegt die kleine Mårup Kirke. Die Kirche wurde im 13. Jahrhundert erbaut und musste 1926 aufgegeben werden, weil sie zu dicht an der Steilabbruchkante steht. Seit 1900 ist die Küste hier um viele hundert Meter zurückgewichen, so dass die Kirche heute nur noch wenige Meter von der Abbruchkante entfernt ist. Eine Ecke des Kirchhofs ist bereits angegriffen und bis auf die Grundmauern wurde die kleine Kirche bereits zurück gebaut. Es ist sicher nur noch eine Frage der Zeit wann sie in die See rutscht.

Norddänemark - Bulbjerg
Norddänemark – Bulbjerg© ferienwohnungen.de

Vögel und Bunker

Noch weiter südwestlich, in der Nähe von Hanstholm, liegt der Vogelfelsen Bulbjerg. Bulbjergklint ist eine 47 m hohe Klippe und damit die höchste Erhebung der Umgebung. Der Bulbjerg ist der verbliebene Teil einer ehemaligen Steilküste und beherbergt den einzigen Vogelfelsen Dänemarks. Hier brüten die so genannten Dreizehenmöwen, die im Nordatlantik leben. Auf der Klippe befindet sich ein Informationszentrum in einem ehemaligen deutschen Bunker, der im 2. Weltkrieg als Horchposten diente. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn die Klippe erlaubt einen fantastischen Ausblick auf die Vigsøbucht, die Jammerbucht und die gesamte Nordsee!

Mondfische in Hirtshals

Wer mehr über das Leben in der Nordsee erfahren möchte, ist etwas weiter nördlich im Nordsøen Oceanarium (früher Nordsømuseet) in Hirtshals genau richtig. Allein das Ozeanarium mit den großen Schwärmen von Makrelen, Hornhechten, Heringen und dem Mondfisch, die jeden Tag von einem Taucher gefüttert werden, ist einen Besuch wert. Das Ozeanarium ist mit 4,5 Millionen Liter Wasser Inhalt das größte Aquarium Nordeuropas. Ebenso interessant sind sicherlich das Robbarium mit Unterwassertunnel und die vielen Ausstellungen zum Leben unter der Oberfläche der Nordsee.

Freizeitmöglichkeiten

Soll es einmal etwas weniger Natur sein und der Spaß im Vordergrund stehen, empfiehlt sich ein Besuch im Fårup Sommerland. Fårup Sommerland ist ein Vergnügungs- und Wasserpark zwischen den Ferienhausgebieten von Blokhus und Løkken. Der Park liegt mitten im Wald und gleichzeitig ganz in der Nähe des Nordseestrandes und bietet mehr als 50 verschiedene Attraktionen für die ganze Familie.

Großstadt in Nordjütland

Wem der Sinn nach etwas Stadtleben in Nordjütland ist, der kommt an Aalborg nicht vorbei. Aalborg ist mit fast 200.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Dänemarks und liegt direkt am Limfjord. Der Limfjord teilt Aalborg in zwei Teile, wobei nur Nørresundby in Vendsyssel liegt. In Deutschland assoziiert man Aalborg wahrscheinlich in erster Linie mit dem gleichnamigen „Aquavit“, der hier hergestellt wird. Aber die Stadt hat natürlich sehr viel mehr zu bieten. Neben der obligatorischen Einkaufsstraße sind hier als Sehenswürdigkeiten besonders das Aalborgschloss (Aalborghus), das Heiliggeistkloster von 1437 und das im Renaissancestil erbaute Kaufmannshaus Jens Bangs Steinhaus zu erwähnen. Außerdem hat Aalborg einen Zoo mit mehr als 1.300 Tieren aus aller Welt zu bieten.

Weiterführende Links

162

Ein Gedanke zu “Kennst Du Vendsyssel-Thy?

  1. Nordjütland ist sehr schön! Besonders zu empfehlen mit Kindern ist das Nordsøen Oceanarium in Hirtshals und natürlich die tollen Strände an Nord- uns Ostsee.
    Sollte man auch mal ohne Kinder unterwegs sein, ist das Skagens Museum besonders schön mit seiner großen Ausstellung an Bildern der so genannten Skagenmaler …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.