Dubai mit dem Burj al Arab Hotel

Die Vereinigten Arabischen Emirate

Shopping Malls und Weltrekordbauwerke inmitten von Wüste und Kamelen

Besonders in unserem Winter lockt der Wüstenstaat Vereinigte Arabische Emirate (VAE), der aus sieben Emiraten besteht, mit angenehmen Temperaturen um die 25 Grad. Die Lage am Persischen Golf und die vermutlich weltweit größte Ansammlung an Luxushotels macht das Land dann zu einem beliebten Reiseziel für viele Urlauber.

Karte Vereinigte Arabische Emirate
Karte Vereinigte Arabische Emirate© ferienwohnungen.de

Schon zu Beginn unserer Reise fällt uns bei der Ankunft in Dubai auf, hier wird groß gedacht: Den derzeit noch im Bau befindlichen Flughafen Dubai-World Central International machen vor allem leere breite Hallen aus. Doch nach seiner Fertigstellung in den Jahren 2020–25 soll dieser Airport der kapazitätsmäßig größte Flughafen der Welt sein!

Dubai gilt als Stadt der Superlative. Den meisten ist die Stadt sicherlich als Weltmetropole mit vielen einzigartigen Bauwerken, künstlich aufgeschütteten Inseln und wohlhabenden Einwohnern bekannt. Die Stadt soll in diesem Beitrag keinesfalls zu kurz kommen. Jedoch möchte ich zunächst ein unbekannteres Emirat des Landes vorstellen, das in luxuriösen Hotels eine ruhigere, familienfreundliche Reisealternative bietet, die sich hervorragend für einen Badeurlaub eignet.

Ras Al Khaimah – ein Urlaubsort zum Entspannen

Die Rede ist vom nördlichen Emirat Ras Al Khaimah, dass uns in etwa 100 Kilometer Entfernung von der Metropole Dubai angenehme Erholung und einen Strandurlaub im Winter ermöglicht hat. In den Hotelanlagen findet man hier exklusive Privatstrände an denen man es sich mit traumhaftem Service und auf wahnsinnig bequemen Liegen gemütlich machen kann.

Privatstrand in Ras al Khaimah mit Bergkulisse
Privatstrand in Ras al Khaimah mit Bergkulisse© ferienwohnungen.de

Erwartungsgemäß ist auch hier alles künstlich angelegt und wir treffen nur selten auf Einheimische. Schnell fragen wir uns daher, wo sich die Einheimischen in Ras Al Khaimah denn aufhalten. Also machen wir uns in der fußläufig relativ schwer erschließbaren Stadt auf die Suche. Rasch wird uns dabei klar, dass es in den Emiraten keine Platzprobleme gibt: Eine Innenstadt oder ein Stadtzentrum, wie wir es aus Europa gewohnt sind, suchen wir hier auf der Arabischen Halbinsel vergebens.

Sonnenuntergang in Ras Al Khaimah
Sonnenuntergang in Ras Al Khaimah© ferienwohnungen.de

Was allerdings schwer zu verfehlen ist, sind die Shopping Malls, die hier gigantische Ausmaße haben und in unglaublicher Anzahl vorhanden sind. Und genau hier finden wir auch die Einheimischen! Die in den Malls herrschenden gefühlten 0° C bieten den Ortsansässigen eine Gelegenheit der Hitze zu entkommen. Und wer nicht gerade in seinem klimatisierten Auto unterwegs ist, hält sich in der Kühlschrankatmosphäre der Shopping Malls auf. Im Sommer muss es hier am Persischen Golf so heiß sein, dass man es draußen einfach nicht aushält …

Was uns außerdem auffällt ist, dass die Menschen hier sehr freundlich sind. Jeder, wirklich jeder Einheimische (egal ob Sicherheitsmann, Verkäufer oder Hotelangestellter) tritt uns außerordentlich höflich und hilfsbereit entgegen. Allgemein fühlen wir uns im ganzen Land sehr sicher und willkommen.

Dubai – beeindruckende neue Welt!

Genug von der Ruhe und den riesigen Einkaufszentren. Es geht für drei Tage nach Dubai, die größte Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate erkunden. Von Ras Al Khaimah aus ist Dubai entweder per Bus oder mit dem Taxi zu erreichen. Beides ist recht preiswert und kann von uns ohne Bedenken empfohlen werden.

Downtown Dubai – jeder Wolkenkratzer anders!
Downtown Dubai – jeder Wolkenkratzer anders!© ferienwohnungen.de

In Dubai macht uns dann schnell wieder die unglaublich weitläufige Bauweise in den Emiraten zu schaffen. Man kann sich hier praktisch nur motorisiert und auf vier Rädern effektiv fortbewegen. Wir entscheiden uns für den klassischen Hop-on Hop-off Bus, der einen zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten bringt. Der Bus ist überdurchschnittlich teuer. Falls man nur zu bestimmten Zielen unterwegs ist, sollte man einfach ein Taxi nehmen.

Burj Khalifa - Das höchste Bauwerk der Welt!
Burj Khalifa – Das höchste Bauwerk der Welt!© ferienwohnungen.de

Der Startpunkt aller Touren sind der Burj Khalifa, das höchste Gebäude der Welt und die Dubai Mall … man ahnt es vermutlich schon …, die größte Mall der Welt. Neben einem Meerwasser Aquarium mit riesigen Haien und einem Wasserfall, kann man dort auch Schlittschuhlaufen. Wem das noch nicht ausgefallen genug ist, der steigt an der Mall of the Emirates aus und kann dort zum Skifahren die Skihalle Ski Dubai besuchen.

Dubai Marina – einen Rennen um das höchste Wohnhaus der Welt!
Dubai Marina – einen Rennen um das höchste Wohnhaus der Welt!© ferienwohnungen.de

Ein besonderes Highlight unserer Tour war neben dem beeindruckenden Hotel Burj al Arab und der künstlich aufgeschütteten Palmeninsel „The Palm Jumeirah“ das Wohnviertel Dubai Marina, das mit 200 Wolkenkratzern eine imposante Skyline bietet.

Wer hohe Bauwerke beeindruckend findet, der sollte sich auf keinen Fall die Aussichtsplattform „At the Top“ im Burj Khalifa entgehen lassen. Die Plattform befindet sich in der 124./125. Etage des höchsten Bauwerks der Welt und bietet in 456 Metern Höhe eine unvergessliche 360 Grad Aussicht auf die Stadt und die Wüste.

Ausblick von der Aussichtsplattform "At the Top"
Ausblick von der Aussichtsplattform „At the Top“© ferienwohnungen.de

Weiterführende Links

Der Urlaubär
Ich war leider nicht mit in den Vereinigten Arabischen Emiraten unterwegs. Aber ich habe mir die Bilder angesehen …
Der Urlaubär

74

2 Gedanken zu “Die Vereinigten Arabischen Emirate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.