Deutsche Märchenstraße - Hanau - Brüder Grimm

Die Deutsche Märchenstraße

Auf den Spuren der Brüder Grimm

Jeder kennt sie von klein auf – und nicht nur hierzulande: deutsche Märchen, Sagen und Legenden. Längst haben Sprachforscher und Historiker die echten Vorbilder der stolzen Burgen, geheimnisumwitterten Schlösser, romantischen Wälder und Dörfer herausgefunden. Im Jahre 1975 beschloss die „Arbeitsgemeinschaft Deutsche Märchenstraße„, bestehend aus über 40 Gemeinden und Städten, sich besagten Kenntnisstand zunutze und in sinnfälliger Weise der Öffentlichkeit zugänglich zu machen: Die Deutsche Märchenstraße ward aus der Taufe gehoben – ein besonderes Angebot für Urlauber und Touristen, die es genießen, ihren Reiserouten einen thematischen Unterbau zu verleihen.

Streckenverlauf Deutsche Märchenstraße

Auf über 600 Kilometern in Nord-Süd-Richtung, ausgehend vom hessischen Hanau, dem Geburtsort der Brüder Grimm, über die weiteren „Grimm“-Städte Steinau,  und Kassel, der „Rattenfänger„-Stadt Hameln bis in den hohen Norden nach Bremerhaven, wo dem legendären Kobold Klabautermann ein Denkmalsbrunnen erschaffen wurde, reihen sich wie auf einer Perlenschnur namhafte Orte, die noch historische und denkmalgeschützte Altstädte aufweisen, sowie malerische Landschaften, die großteils als Naturschutzgebiete beziehungsweise Naturparks ausgewiesen sind. Der Naturfreund kommt also ebenso auf seine Kosten wie der Liebhaber mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Bauten.
Die Strecke wurde vom Trägerverein in vier Abschnitte unterteilt, was dem Urlauber ermöglicht, sich in einem übersichtlichen Terrain zu bewegen. So fällt das lästige Suchen nach mehreren Übernachtungsstätten flach; man kommt mit einer Ferienwohnung oder – mit größerer Familie – einem einzigen Ferienhaus aus.

Deutsche Märchenstraße - Fachwerkhäuser in Marburg
Deutsche Märchenstraße – Fachwerkhäuser in Marburg© catolla - panthermedia.net

Vom Main zur Lahn

Nicht zufällig beginnt die Deutsche Märchenstraße in Hanau. Hier am Main, nahe der Goethestadt Frankfurt, erblickten die Brüder Jakob und Wilhelm Grimm das Licht der Welt. Gefeiert wird das mit den Brüder Grimm Märchenfestspielen, gewürdigt auch mit dem Brüder Grimm-Nationaldenkmal, einem prächtigen Standbild vorm Rathaus. Der Brüder Grimms weitere Lebensstationen bilden auch die markanten Orte entlang der Märchen-Route: Ihre Lausbubenjahre verbrachten sie weiter nördlich in Steinau zwischen Spessart und Vogelsberg. In der mit Sehenswürdigkeiten gespickten Universitätsstadt Marburg verbrachten die Brüder Grimm ihre Studienzeit, ehe sie gen Norden weiterzogen.

Deutsche Märchenstraße - Kassel - Bergpark Wilhelmshöhe
Deutsche Märchenstraße – Kassel – Bergpark Wilhelmshöhe© floto_photography - thinkstockphotos.de

Zwischen Lahn und Fulda

Der weitere Streckenverlauf zeugt von den Schönheiten der hessischen Mittelgebirgslandschaft. Zwischen Alsfeld und Kassel (im sogenannten „Rotkäppchenland„) besteht zudem eine vorbildliche Infrastruktur in Sachen Freizeitsport – ein paradiesisches Angebot für Wanderfreunde, Radenthusiasten und Kanuten. Der Urlauber findet hier alles von der Ferienwohnung am Fernwanderweg über Radwandererhotels bis zum Ferienhaus mit eigener Kanu-Anlegestelle.
Im nordhessischen Kassel schließlich tritt man wieder in die Grimm’schen Fußstapfen; hier legten sie ihre Reifeprüfung ab – in einer Stadt mit großer Geschichte, wovon trotz Bombardierung noch zahlreiche weltliche wie sakrale Bauten zeugen. Freunde zeitgenössischer Kunst strömen im Fünfjahresturnus aus allen Ländern herbei, um sich auf der Weltkunstausstellung „documenta“ über neueste Entwicklungen ein Bild zu machen.

Deutsche Märchenstraße - Hameln - Hochzeitshaus
Deutsche Märchenstraße – Hameln – Hochzeitshaus© MBerg - panthermedia.net

Von der Fulda bis zur Weser

Hinter Kassel gabelt sich die Strecke mit der Folge, dass der Reisende auf der östlichen Route („Frau-Holle-Route„) den Naturpark Meißner-Kaufunger Wald, der westlich sich fortbewegende den Reinhardswald („Dornröschen-Route„) passiert – beides Kernregionen der deutschen Märchen- und Sagenwelt. In beiden Naturparks trifft man auf regelrechte Urwälder, deren Vegetation streng geschützt wird. In Hann. Münden auf der Westroute gibt es außerdem den Weserstein zu besichtigen, direkt am Zusammenfluss von Fulda und Werra zur Weser.
Beide Routen treffen in Fürstenberg wieder aufeinander. Hier, oberhalb der Weser (der Ausblick ist einzigartig), residiert die neben Meißen/Sachsen renommierteste und traditionsreichste Porzellanmanufaktur Deutschlands. Man kann dort das Porzellanmuseum besuchen und wenn man Glück hat, führt einen der Brennmeister persönlich durch die inzwischen hochmoderne Produktionsstätte.

Deutsche Märchenstraße - Bremen
Deutsche Märchenstraße – Bremen© Ulrich Müller - Fotolia.com

Die Weser runter zur Nordsee

Die Weser stellt einen wahren Fundus an Märchenfiguren zur Verfügung. Hier sind Aschenputtel (Polle) sowie Baron Münchhausen (Bodenwerder) beheimatet und der Rattenfänger gibt sein finsteres Flötenkonzert in Hameln, in Bremen lärmen die Stadtmusikanten und in Bremerhaven treibt der Klabautermann Schabernack. Der Weserradweg (ein Klassiker unter den Fernradwegen) überzeugt von Hann. Münden bis zur Mündung des Stromes in die Nordsee mit seiner Familienfreundlichkeit, was sich auch am Angebot an preiswerten Ferienwohnungen und Ferienhäusern zeigt.

Deutsche Märchenstraße-Karte
Deutsche Märchenstraße-Karte© ferienwohnungen.de

Weitere Informationen und Unterkünfte für eine Reise auf der Märchenstraße

274

2 Gedanken zu “Die Deutsche Märchenstraße

  1. Also, die Rattenfängerstadt Hameln ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Vor allen Dingen die Altstadt mit der Rattenfängeraufführung.

  2. Hallo, die Stadt scheint einiges bieten zu können, von einer wunderbaren Altstadt bis hin zu traumhaften Landschaften. Auf jeden Fall einen Besuch wert. Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.